Kommentar von Mike Olson, Cloudera

So entwickeln sich Big Data & Analytics 2018

| Autor / Redakteur: Mike Olson / Nico Litzel

Der Autor: Mike Olson ist Mitgründer von Cloudera und aktueller Chefstratege
Der Autor: Mike Olson ist Mitgründer von Cloudera und aktueller Chefstratege (Bild: Cloudera)

Clouderas Mitgründer und aktueller Chefstratege Mike Olson gibt einen Ausblick auf Big Data & Analytics 2018.

Wir glauben, dass morgen mit Daten Dinge möglich sind, die heute noch unvorstellbar sind. In den vergangenen Jahren haben wir spannende Veränderungen gesehen: Ärzte können durch neue Diagnoseansätze Krankheiten früher erkennen und dank neuer Techniken bei der Entwicklung von Medikamenten bessere Medizin verschreiben. Wir können Betrug und illegale Aktivitäten bei Finanztransaktionen bemerken. Wir können Angriffe auf ein Netzwerk in Echtzeit entdecken und abstellen. All diese Anwendungen hängen von Daten ab und sind erst jetzt möglich, weil wir Daten im ganz großem Maßstab speichern und analysieren können. Auch 2018 wird das Datenvolumen weiter dramatisch anwachsen, nicht zuletzt durch das Internet der Dinge (IoT). Damit stehen auch viel mehr Daten für Analysen zur Verfügung. Was bedeutet das für Big Data & Analytics?

  • Für das Hadoop-Ökosystem bedeutet dies weitere Innovationen und Verbesserungen in bestehenden Projekten, weitere werden aufgelegt, um komplexe neue Probleme anzugehen. Als wir das Unternehmen vor etwas mehr als neun Jahren gegründet haben, gab es lediglich zwei Open-Source-Projekte in unserer Plattform. Heute sind es 26 und wir können keine Abschwächung bei der innovativen Arbeit der Open Source Community erkennen!
  • Im Internet der Dinge (IoT) gibt es weltweit – und ganz besonders in Deutschland – eine enorme Nachfrage nach Anwendungen für vernetzte Fahrzeuge. Dazu zählen auch Investitionen in autonomes Fahren. Diese Anwendungen sind ausdrücklich IoT und werden enorme Investitionen nach sich ziehen und Möglichkeiten für die Erfassung und Analyse von Daten erschaffen.
  • IT-Security wird eine große Rolle spielen. Vor dem Hintergrund neuer Verordnungen wie der EU-DSGVO oder GDPR müssen sich Unternehmen ernsthaft mit Datenschutz und Rechtskonformität befassen. Das wird meiner Ansicht nach generell für mehr Sicherheit bei Systemen sorgen. Es gibt hier viel zu tun, aber wir haben die Tools – Verschlüsselung, Schlüsselmanagement, nutzer- und rollenbasierte Authentifizierung und Zugangskontrolle, Verwaltung und Durchsetzung von Regeln zur Datenspeicherung.
  • Im Bereich Machine Learning und Künstliche Intelligenz werden sich Hard- und Software gemeinsam entwickeln. Hersteller wie Intel, Nvidia und andere werden Chips bauen, die Machine Learning und Deep Learning deutlich beschleunigen. Die Entwickler von Algorithmen werden sich diesen Fortschritt zunutze machen und die Anbieter motivieren, mehr davon zu liefern. Das Ergebnis wird ein fortlaufender, großer Fortschritt bei der Leistung und Geschwindigkeit von Machine Learning sein. Machine Learning wird auf eine noch größere Auswahl an geschäftlichen Problemfällen angewendet werden. Menschliche Entscheidungen werden durch gute Anleitung und Ratschläge in ungewissen Situationen viel besser.

Die genannten Trends werden 2018 für Big Data und Analytics entscheidend sein. Aber sie sind keineswegs neu und haben bereits eine Zeit lang vor sich hingeköchelt. Neue Vorschriften und ihr Reifegrad bringen sie jetzt nach vorn und sorgen für Beschleunigung.

Bereits beim Start von Cloudera vor neun Jahren haben wir darüber nachgedacht, wichtige Faktoren wie Open Source, Data Science, Analysen und hybride Architekturen ebenso wie Platform-as-Service zu nutzen, um Probleme mit Big Data zu lösen. Danach haben wir uns zum Aufbau unserer modernen, für den Cloud-Einsatz optimierten Plattform für Machine Learning und Analytik entschieden. Damit ermöglichen wir es Organisationen und Institutionen, ihre Daten zu nutzen und damit morgen möglich zu machen, was heute noch unmöglich scheint.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45050263 / Infrastruktur)