Definition

Was ist Big Data Analytics?

| Autor / Redakteur: tutanch / Nico Litzel

(© aga7ta - Fotolia)

Big Data Analytics ermöglicht es, große Datenmengen aus unterschiedlichen Quellen zu analysieren. Die gewonnenen Informationen oder erkannten Muster lassen sich einsetzen, um beispielsweise Unternehmensprozesse zu optimieren.

Big Data Analytics lässt sich in einzelne Teilgebiete gliedern. Die wichtigsten davon sind:

  • Die Datenbeschaffung aus verschiedenen Quellen mithilfe von Suchabfragen,
  • die Optimierung und Auswertung der gewonnenen Daten sowie
  • die Analyse der Daten und Präsentation der Ergebnisse.

Zunächst stellt sich bei der Big Data Analytics die Aufgabe, riesige Datenmengen unterschiedlichen Formats aus verschiedenen Quellen zu erfassen und für die weitere Bearbeitung aufzuarbeiten. Dabei besteht oft die Schwierigkeit, dass die großen Datenmengen unstrukturiert und in verschiedenen Formaten vorliegen. Da solche Informationen mit herkömmlicher Datenbanksoftware kaum zu erfassen sind, kommen bei Big Data Analytics aufwendige Prozesse zur Extraktion, Erfassung und Transaktion der Daten zum Einsatz. Anschließend erfolgt die Datenanalyse mithilfe spezieller Big Data Software, die statistische Methoden wie Predictive Analytics nutzt. Im letzten Schritt werden die gewonnen Ergebnisse aufbereitet und visualisiert. Big Data Analytics bezieht sämtliche Softwareanwendungen mit ein, die für die geschilderten Prozesse zum Einsatz kommen.

Die Herausforderungen von Big Data Analytics

Damit sich großen Informationsmengen erfassen und wie gewünscht auswerten lassen, muss Big Data Analytics mehrere Herausforderungen meistern. Die verwendete Software muss sowohl in der Lage sein, viele Suchabfragen schnell durchzuführen, als auch die unterschiedlichen Datensätze in hoher Geschwindigkeit zu importieren und zu verarbeiten. In der Regel nutzen Big-Data-Analytics-Anwendungen hierfür parallele Bearbeitungsverfahren. Es existieren für Big Data Analytics quelloffene Software-Frameworks, die spezielle Big-Data-Technologien beherrschen und die Verarbeitung von riesigen Informationsmengen mithilfe von vernetzten Clustersystemen ermöglichen.

Um die Performance weiter zu erhöhen, nutzen viele Systeme im Gegensatz zu herkömmlichen Datenbankanwendungen bei der Verarbeitung nicht Festplattenspeicher, sondern den schnelleren Arbeitsspeicher. Das sorgt für höhere Zugriffsgeschwindigkeiten und ermöglicht Analysen nahezu in Echtzeit.

Big Data Analytics zur Optimierung von Unternehmensprozessen

Big Data Analytics kommt häufig im Business-Intelligence-Umfeld zum Einsatz. Ziel ist es, mit den aus der Datenanalyse gewonnenen Erkenntnissen Unternehmensabläufe zu optimieren und Vorteile gegenüber Wettbewerbern zu erzielen. Hierfür untersucht Big Data Analytics große Mengen unterschiedlicher dem Unternehmen zur Verfügung stehender Daten nach nützlichen Informationen, versteckten Mustern oder anderen Korrelationen. Herkömmliche Programme für Business Intelligence sind zu solch umfassenden Analysen riesiger Informationsmengen nicht in der Lage. Die durch Big Data Analytics gewonnenen und visualisierten Analysen liefern Ergebnisse für die Optimierung verschiedener Geschäftsprozesse. Zudem können Sie für die Unterstützung schwieriger Entscheidungsprozesse herangezogen werden.

Weitere Anwendungsbereiche von Big Data Analytics

Neben der Business Intelligence ergeben sich für Big Data Analytics eine ganze Reihe weiterer Anwendungsbereiche. Die Analyse großer Datenmengen lässt sich beispielsweise in der Verbrechensbekämpfung, im Versicherungswesen für die Risikobewertung und Anpassung von Versicherungsbeiträgen oder im Gesundheitswesen einsetzen. Weitere mögliche Anwendungsbeispiele sind die Verarbeitung von Wetterdaten, die Auswertung von Bewegungsprofilen oder die Analyse von Webstatistiken.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Aktuelle Beiträge zu diesem Thema

Fraunhofer Allianz Big Data lädt zum Technologietag 2019

Big Data Allianz

Fraunhofer Allianz Big Data lädt zum Technologietag 2019

Die Fraunhofer-Allianz Big Data lädt vom 5. bis 6. Februar 2019 nach Stuttgart zum Technologietag 2019. Im Fokus steht die datenbasierte Produktion. lesen

Künstliche Intelligenz im Rechenzentrum

Ansatzpunkte für den KI-Einsatz

Künstliche Intelligenz im Rechenzentrum

Künstliche Intelligenz (KI) ist momentan in fast aller Munde und gehört zu den IT-Trends 2019. Netzwerkspezialist Extreme Networks hat vier Einsatzmöglichkeiten KI-basierter Lösungen in Rechenzentren zusammengefasst und erläutert die Vorteile, die diese Lösungen Unternehmen bieten. lesen

Cloudera und Hortonworks schließen Fusion ab

Zusammenschluss vollzogen

Cloudera und Hortonworks schließen Fusion ab

Die beiden Datenspezialisten Cloudera und Hortonworks haben ihre Fusion erfolgreich vollzogen. Gemeinsam wollen die Unternehmen eine Enterprise Data Cloud vom Edge bis hin zu Künstlicher Intelligenz (KI) entwickeln. lesen

Thomas Timm will neue Teradata-Strategie umsetzen

Cloud und Mittelstand

Thomas Timm will neue Teradata-Strategie umsetzen

Der Analytics-Spezialist Teradata hat dem deutschen Markt einen eigenen Country Manager spendiert. Bisher hatte Sascha Puljic diese Aufgabe erfüllt – zusätzlich zu seinen Pflichten als Manager für Zentraleuropa, Großbritannien und Irland (CEUKI). Jetzt kümmert sich der langjährige Teradata-Executive Thomas Timm exklusiv um die deutschen Kunden. Hier verrät er, was ihm dabei wichtig ist. lesen

Das sind die BI-Trends 2019

Prognose von Tableau

Das sind die BI-Trends 2019

Tableau Software hat gemeinsam mit Experten die wichtigsten Trends für den diesjährigen Business-Intelligence-Markt (BI) zusammengestellt. Neben technologischen Aspekten stehen dabei auch ethische Fragen im Umgang mit Daten und Analytics stärker im Fokus. lesen

Data Analytics und BI mit Cloud-Ressourcen

Business Intelligence und die Cloud

Data Analytics und BI mit Cloud-Ressourcen

Auf dem Weg zum datenbasierten Unternehmen wachsen die zu analysierenden Datenmengen kontinuierlich. Data Analytics und Business Intelligence (BI) werden zur geschäftskritischen Grundlage der Unternehmenssteuerung. Was bedeutet das für die IT-Infrastruktur? Sind solche ressourcen-intensiven High-End Anwendungen mit der Cloud-Strategie von Unternehmen überhaupt vereinbar? lesen

Daten sind die neue Leitwährung

Kommentar von Sunil Senan, Infosys

Daten sind die neue Leitwährung

Mitte der Neunziger Jahre gewann das Internet an Popularität. Diese neue Technologiewelle vernetzte Unternehmen, Verbraucher, Mitarbeiter und Bürger in einer Art und Weise, die zuvor nicht möglich war. Seitdem entstanden eine Vielzahl von E-Commerce-, B2B-, B2E (Business-to-Employee)-, G2C (Government-to-Citizen)-Portalen sowie das Internet der Dinge (IoT). Damit wurde das Internet zu einer Art Leitwährung des neuen digitalen Zeitalters. lesen

Cloudfähiges Entwicklungskit haucht IoT-Projekten Leben ein

IoT-Entwicklungskit

Cloudfähiges Entwicklungskit haucht IoT-Projekten Leben ein

RS Components (RS) hat ein cloudfähiges Entwicklungskit ins Sortiment aufgenommen. Mit ihm sollen sich schnell IoT-Projekte aus der Welt der Sensorik zum Leben erwecken lassen. lesen

Was bringt das neue Jahr?

Red-Hat-Manager zu den Trends 2019

Was bringt das neue Jahr?

KI & ML, Edge Computing, Automatisierung und die Rolle der Telcos sind die Themenkomplexe, die DataCenter-Insider aus dem Fundus an Vorhersagen für 2019 aus dem Hause Red Hat ausgewählt hat, um einen Eindruck zu vermitteln, womit sich die Community beziehungsweise die Kundschaft des Unternehmens sich beschäftigt oder auch beschäftigen muss. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44477081 / Definitionen)