Suchen

Branche im Wachstum SAS verdoppelt KI-Umsatz

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist einer der Wachstumstreiber im Analytics-Markt. Diese Entwicklung unterstreichen aktuelle Zahlen von SAS: Das Unternehmen konnte seinen Umsatz in diesem Bereich mehr als verdoppelt.

Firmen zum Thema

SAS-CEO Jim Goodnight
SAS-CEO Jim Goodnight
(Bild: SAS)

Im vergangenen Jahr konnte SAS ein Umsatzwachstum von 104,6 Prozent im KI-Bereich verzeichnen. Damit wächst das Unternehmen etwa viermal so schnell wie der KI-Gesamtmarkt. Das belegt auch der aktuelle IDC-Report „Worldwide Artificial Intelligence Software Platforms Market Shares, 2018“: Dort muss sich SAS nur IBM mit einem Marktanteil von 9,3 Prozent geschlagen geben. Auf den weiteren Rängen folgen Microsoft, Palantir, Google, Amazon Web Services und Digital Reasoning.

Fortschritt antreiben

SAS will auch künftig Innovationen und Fortschritt im KI-Segment vorantreiben. Das Unternehmen wird über die kommenden drei Jahre insgesamt eine Milliarde US-Dollar in dieses Segment investieren. Die finanzielle Unterstützung konzentriert sich vor allem auf die Bereiche Forschung und Entwicklung, Trainingsprogramme und Beratungsservices. Als eine der Kerntechnologien kommt SAS Viya zum Einsatz, um Anwendern unabhängig von deren Kenntnisstand den Einsatz umfassender und automatisierter analytischer Modelle zu ermöglichen.

Mit rund 26 Prozent des Gesamtumsatzes reinvestiert SAS nach eigenen Angaben etwa doppelt so viel in Forschung und Entwicklung wie andere große Technologiefirmen im Durchschnitt. Zu den KI-Kunden des Unternehmens zählen unter anderem Lockheed Martin, die Royal Bank of Scotland und Honda.

„KI ist schon seit Jahren integraler Bestandteil der SAS Software“, erklärt SAS-CEO Jim Goodnight. „Heute ist unser vorrangiges Ziel, über den Hype hinauszugehen und KI für unsere Kunden in Real-World-Szenarien zum Einsatz zu bringen. Hier bauen wir auf unsere starke Basis in Advanced Analytics“, ergänzt er.

(ID:46099670)