Suchen

Ausblick von Information Builders Predictive Analytics und KI sind Trendthemen

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Die Datenmanagement- und Analytikspezialisten von Information Builders sehen für 2018 vor allem Predictive und Embedded Analytics und KI-Technologien als wichtige Business-Intelligence-Trends.

Firma zum Thema

Informations Builders hat sich mit den BI-Trends 2018 befasst.
Informations Builders hat sich mit den BI-Trends 2018 befasst.
(Bild: Information Builders)

Information Builders hat einen Ausblick auf die wichtigsten Entwicklungstendenzen des BI-Sektors im laufenden Jahr gewagt. Die Experten erwarten etwa, dass Embedded Analytics die Verbreitung von BI in Unternehmen ankurbeln. Unternehmen werden verstärkt Nutzern in Fachabteilungen Informationen für fundierte Entscheidungen bereitstellen. Self-Service-BI-Anwendungen bieten dabei Wettbewerbsvorteile und senken Supportbedarf und Verwaltungsaufwand. Durch das Einbetten maßgeschneiderter Analysefunktionen lässt sich ein intuitiver Informationszugriff sicherstellen.

Keine vagen Prophezeiungen

Information Builders geht außerdem davon aus, dass künftig Predictive Analytics ungenaue Vorhersagen ersetzen werden. Dazu stellen die entsprechenden Lösungen statistische Verfahren bereit, die alle relevanten Faktoren bewerten und daraus geeignete Prognosemodelle erstellen. Zudem bereitet dies auch den Weg für den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) und Machine Learning, die ihrerseits wiederum die fundierte Entscheidungsfindung unterstützen. Diese Technologien können keine Menschen ersetzen, dafür aber Mitarbeiter bei Spezialaufgaben wie Anomalie- oder Mustererkennung in großen Datenbeständen entlasten.

Monetarisierung wird wichtiger

Laut den Experten wird auch das Thema Datenmonetarisierung an Bedeutung gewinnen. Damit ist der verstärkte Einsatz von Daten zur Wertschöpfung gemeint. In diesem Rahmen können Unternehmen Kosten sparen, neue Umsatzquellen identifizieren oder Innovationen vorantreiben. Das technische Fundament dafür bilden BI-Technologien, eine effiziente Datenintegration und eine hohe Datenqualität. Information Builders erwartet zudem, dass das Internet der Dinge (IoT) weiter Fahrt aufnimmt. Durch die von intelligenten Geräten generierten Datenmassen steigt die Notwendigkeit für leistungsfähige BI-Lösungen, um die Informationen zu analysieren und zu kontextualisieren. Unternehmen sollten daher auf Basis ihrer geschäftlichen Anforderungen die für sie wichtigsten IoT-Technologien identifizieren, entsprechende IT-Architekturen erstellen, Qualifikationslücken schließen und bei Bedarf Fachkräfte anwerben.

„Strategisch eingesetzt hat BI enorme Auswirkungen in allen Fachabteilungen eines Unternehmens“, meint Nathan Jagoda, Country Manager Germany von Information Builders. „Die konsequente Nutzung von Kunden-, Produktions- und Vertriebsdaten, Daten aus IoT-Anwendungsszenarien, externen Marktinformationen und den relevanten Daten aus den sozialen Medien führt zu besseren Einblicken und hilft, neue Geschäftspotenziale zu erschließen und die Wertschöpfung zu steigern“, fügt er hinzu.

(ID:45116789)