Über AWS erhältlich

Tibco startet Data Virtualization 8

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Tibco Data Virtualization 8 ist ab sofort über AWS verfügbar.
Tibco Data Virtualization 8 ist ab sofort über AWS verfügbar. (Bild: Screenshot / Tibco)

Im Rahmen der AWS re:Invent 2018 hat Tibco die allgemeine Verfügbarkeit von Data Virtualization 8 bekanntgegeben. Die neue Software soll störende Datenengpässe beseitigen und nutzt dazu eine agile, ultraschnelle virtualisierte Datenschicht.

Derartige Datenschichten verbessern laut Tibco nicht nur die Management- und Governance-Qualität, sondern gestatten auch Self-Service-Zugriff auf wichtige Daten. Letztere lassen sich somit flexibel skalierbar und kosteneffektiv für Anwendungen und Analysen bereitstellen. Tibco Data Virtualization 8 setzt auf eine Massively-Parallel-Processing-Engine (MPP), die durch das Verteilen von Abfragen auf mehrere Prozessoren einen signifikaten Performance-Gewinn bieten soll. Sie stellt zudem sicher, dass Datenbankabfragen, die gleichzeitig an verschiedene Datenpools und relationale Datenbanken gestellt werden, einem möglichst effizienten Abfrageplan folgen. Durch die Skalierung der Datenvirtualisierungsverarbeitung auf bestehender Infrastruktur werden heterogene Daten-Workloads mit weniger Replikaion, niedrigeren Kosten und höherer Agilität verwaltet. Insgesamt soll dies zu einer etwa fünf- bis zehnmal schnelleren Verarbeitung von virtualisierten Daten führen.

Umfassende Kontrolle

Das fein abstufbare Workload-Management von Tibco Data Virtualization 8 ermöglicht die detaillierte Kontrolle von Server-Ressourcen. Laut dem Hersteller geht dies weit über die bekannte Server- und Cluster-Verwaltung hinaus. Anwender können Speichernutzung, Anforderungslänge, Zeilenzahl und weitere Parameter bestimmen sowie potenziell problematisch Anforderungen vermeiden. Dadurch werden die wichtigsten Workloads stets mit höchster Priorität verarbeitet. Die Anbindung an Big-Data-Silos erfolgt über Adapter, die unter anderem für Apache Spark SQL, Hive und Impala sowie Elasticsearch zur Verfügung stehen.

„Mit seiner innovativen MPP-Technologie hebt TIBCO Data Virtualization 8 die Datenvirtualisierung auf ein völlig neues Niveau. Dateningenieure erhalten ein äußerst leistungsfähiges und agiles Arbeitsinstrument, unabhängig davon, ob sie Daten für erfolgsentscheidende Applikationen bereitstellen oder Analysten und Data Scientists dabei helfen, neue Querverbindungen zwischen den Daten und damit neue Erkenntnisse zu gewinnen“, erklärt Brad Hopper, Vice President Analytics Product Strategy von Tibco.

Tibco Data Virtualization 8 ist ab sofort im AWS Marketplace verfügbar. Detaillierte Informationen sind auf der Tibco-Website erhältlich.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45631702 / Data Sourcing)