Umfrage von Information Builders

Optimierte Governance verbessert Self-Service-BI

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Nathan Jagoda, Country Manager Germany von Information Builders
Nathan Jagoda, Country Manager Germany von Information Builders (Bild: Information Builders)

Die Anwender von Self-Service-Business-Intelligence sind zunehmend auf Vorgaben zu Datenqualität und Data Governance angewiesen. Zu diesem Schluss kommt der BI-Spezialist Information Builders nach Gesprächen mit Kunden und Interessenten.

Viele Unternehmen haben mittlerweile auf die Anforderungen des modernen Marktumfeldes reagiert und Self-Service-BI-Tools eingeführt. Allerdings führt der vergrößerte Entscheidungsspielraum auch zu neuen Herausforderungen: Durch nicht immer eindeutige Vorgaben entstanden Prozesse und Verfahren, bei denen nicht die gewünschten Ergebnisse erreicht wurden. Die Individualität wurde somit auf Kosten übergeordneter Ziele hergestellt. Information Builders geht deshalb davon aus, dass IT-Abteilungen künftig wieder stärker auf Governance setzen werden, um hohe Datenqualität zu gewährleisten.

BI-Trends für 2017

Die BI-Spezialisten haben zudem einige Trends für das aktuelle Jahr identifiziert. So erwartet Information Builders, dass IT-Abteilungen Datenmanagement und Analyse weiter standardisieren und automatisieren. Dazu zählen auch Regeln für die Überprüfung und den Qualitätscheck der im Rahmen von Self-Service-BI genutzten Daten. Die BI-Experten gehen zudem davon aus, dass in Kooperation mit den Fachanwendern das vorhandene Wissen über angewandte Regeln zur Verbesserung einer zentral gesteuerten Data Governance genutzt wird. In diesem Zusammenhang wird auch die Position des Chief Data Officer weiter an Bedeutung gewinnen. „Eine verbesserte kontinuierliche Abstimmung zwischen der IT-Abteilung und den Fachbereichen bleibt daher auch 2017 ein wichtiges Thema, damit Unternehmen mit Data Analytics den optimalen Nutzen erzielen können“, erklärt Nathan Jagoda, Country Manager Germany von Information Builders.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44499432 / Analytics)