Suchen

HyperIntelligence, Mobility und Analytics MicroStrategy 2019 veröffentlicht

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Ab sofort ist die Enterprise-Analytics- und Mobility-Plattform MicroStrategy 2019 verfügbar. Sie bietet sowohl HyperIntelligence, Mobilität für echte Transformation und Federated Analytics.

Firmen zum Thema

MicroStrategy 2019 ist ab sofort erhältich und bietet eine Vielzahl an Neuerungen und Verbesserungen.
MicroStrategy 2019 ist ab sofort erhältich und bietet eine Vielzahl an Neuerungen und Verbesserungen.
(Bild: MicroStrategy)

Unter der Bezeichnung HyperIntelligence will MicroStrategy die Art revolutionieren, mit der Anwender im Geschäftsalltag auf entscheidungsrelevante Informationen zugreifen. Unternehmen können Informationen direkt in die webbasierten Workflows der Anwender einspeisen. Dazu zählt auch die HyperCard-Funktion: Benutzer können einfach den Cursor über hervorgehobene Schlüsselwörter bewegen und erhalten dann KPIs über Kunden, Produkte oder andere Themen präsentiert und Aktionen vorschlägt. Dies funktioniert auf Webseiten und in webbasierten Anwendungen wie E-Mail, Salesforce oder Office 365. Als Grundlage verwenden die HyperCards Informationen, die beispielsweise aus Salesforce, Marketo oder anderen Ressourcen stammen.

Intelligence für den Unternehmenskern

Auf transaktionsbasierte Informationen zuzugreifen wird für mobile Mitarbeiter immer wichtiger. Sie müssen kritische Entscheidungen treffen und diese zuverlässig aufzeichnen. MicroStrategy 2019 ermöglicht das Entwickeln und die Bereitstellung entsprechender iOS- und Android-Apps. Dabei verfolgt die Plattform drei Strategien: Mobile Dossiers sollen Analysen auf Smartphones und Tablets durch Unterstützung von Abfragen in natürlicher Sprache (NLQ) komfortabel gestalten. Drag-and-Drop-Verfahren ohne Code ermöglichen unkompliziert kundenspezifische Apps, um Systeme, Prozesse und Anwendungen in den mobilen Einsatz zu bringen. Zudem sind auch individuell angepasste Entwicklungen über SDKs für iOS und Android möglich. Sie erlauben die Integration von MicroStrategy-Inhalten in Apps und die Aufzeichnung von Transaktionen via XCode oder JavaScript.

Leistungsfähige Plattform

MicroStrategy 2019 umfasst zudem eine leistungsfähige Analyse-Engine, verschiedene Toolsets und Datenkonnektoren. Letztere ermöglichen die direkte Anbindung von Tools wie Microsoft PowerBI, Tableau oder Qlik und damit neben flexibler Anwendungswahl eine einheitliche Datenbasis. Das Herzstück des aktuellen Releases ist der Enterprise Semantic Graph. Dabei handelt es sich um eine proprietäre Metadatengrundlage, die ein solides Business-Glossar und einen Index für ein breites Spektrum an Unternehmensinformationen bieten soll. Sie ermöglicht die Konsolidierung von Daten unterschiedlicher Herkunft, reichert Inhalte in Echtzeit mit Standort- sowie Telemetrieinformationen an und liefert kontextuelle, personalisierte Empfehlungen und Einblicke.

Optimiert für AWS und Azure

MicroStrategy 2019 arbeitet nativ auf Amazon Web Services (AWS) und Microsoft Azure. Die neue Cloud-Konsole gestattet den Start vorkonfigurierter Enterprise-Analytics- und Mobilitätsprojekte in weniger als 30 Minuten. Administratoren können die Umgebung über eine zentrale Konsole steuern und je nach Bedarf skalieren. Verschiedene ebenfalls vorkonfigurierte Bereitstellungsoptionen decken Anforderungen von Sandbox-Tests bis hin zu Hochverfügbarkeit ab. Eine kostenlose 30-Tage-Testversion der AWS- und Azure-Implementierung ist auf der MicroStrategy-Website verfügbar.

Weitere Neuerungen

Die aktuelle MicroStrategy-Version bietet etliche Neuerungen und Verbesserungen: Dazu zählt mit der Library ein personalisiertes Portal für Analysen im Web und auf Mobilgeräten, das unter anderem intelligente Empfehlungen bietet und die Zusammenarbeit der Benutzer über eine Chat-Oberfläche ermöglicht. Ein umfangreiches Paket an REST-APIs gestattet die Entwicklung kundenspezifischer Apps sowie die Anpassung und Einbettung von MicroStrategy-Funktionen. Zudem lassen sich individuell angepasste Datenkonnektoren und White-Label-Anwendungen erstellen. Über APIs für Amazon Alexa und andere Sprachsteuerungen wird der Anwendungskomfort weiter erhöht. Weitere Neuerungen umfassen zwei Open-Source-Pakete für die Integration in R und Python. Data Scientists können darüber Intelligent Cubes nutzen, Algorithmen erstellen und die Ergebnisse an die MicroStrategy-Umgebung übertragen, ohne dazu ihre gewohnten Tools verlassen zu müssen. Mit der MicroStrategy-Workstation steht schließlich noch eine moderne Schnittstelle zur Bewältigung von administrativen und routinemäßigen Verwaltungsaufgaben bereit.

Weitere Informationen zu MicroStrategy 2019 gibt es im Rahmen eines kurzen Videos sowie auf der entsprechenden Website des Anbieters.

(ID:45702742)