Suchen

Stream Processing ausgebaut Apache Flink in Version 1.9.0 verfügbar

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Das quelloffene Stream-Processing-Framework Apache Flink ist ab sofort in Version 1.9.0 verfügbar. Die Community freut sich über einen großen Schritt nach vorne, da nun unter anderem Stream- und Batchverarbeitungsfunktionen in einer einheitlichen Runtime integriert sind.

Firma zum Thema

Apache Flink 1.9.0 steht ab sofort zum Download bereit.
Apache Flink 1.9.0 steht ab sofort zum Download bereit.
(Bild: Apache Flink)

Ververica, das Software-Unternehmen der Gründer von Apache Flink, hat die wichtigsten Änderungen zusammengefasst: Dazu zählen unter anderem feinkörnige Batch-Recovery und eine Vorschau auf die neue Blink-basierte Suchmaschine für Tabellen-API- und SQL-Abfragen.

Zudem ist nun die häufig nachgefragte State Processor API verfügbar. Mit ihr können Benutzer Savepoints mit Flink-DataSet-Jobs lesen und schreiben. Weitere Neuerungen sind eine überarbeitete WebUI, verschiedene neue und überarbeitete APIs sowie eine Vorschau auf die neue Python Table API und deren Integration in das Apache-Hive-Ökosystem.

Verfügbarkeit und Changelog

Die binären Verteilungs- und Quell-Artefakte für Version 1.9.0 sind über die Download-Seite des Flink-Projekts verfügbar. Dort ist auch die aktualisierte Dokumentation zu finden.

Apache Flink 1.9.0 ist API-kompatibel zu früheren 1.x-Versionen von APIs, die mit der @Public-Annotation kommentiert sind. Die detaillierten Release Notes halten alle Änderungen im Detail fest.

(ID:46166176)