Web-Seminar im Juli Anaqua und BVMW informieren zu KI und geistigem Eigentum

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Im Rahmen eines Web-Seminars widmen sich der IP-Softwareanbieter Anaqua und der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) den Herausforderungen von KI in Hinblick auf geistiges Eigentum.

Firma zum Thema

Anaqua und der BVMW laden gemeinsam zum Online-Seminar.
Anaqua und der BVMW laden gemeinsam zum Online-Seminar.
(Bild: Anaqua / BVMW)

Das Event findet am 6. Juli von 15 bis 17 Uhr online statt. Auf dem Programm stehen Themen wie beispielsweise die Konzepte hinter dem Schlagwort „KI“ sowie die Funktionsweise und erfolgreiche Einsatzszenarien von Machine Learning. Zudem werden die Grenzen der Nutzung beleuchtet, insbesondere hinsichtlich der Sorgfaltspflichten von Unternehmen und Patentexperten. In den insgesamt vier Vorträgen werden außerdem der aktuelle Rechtsrahmen für KI sowie die Rolle von KI für geistiges Eigentum dargestellt.

Erfahrene Referenten

Die Moderation des Online-Seminars übernimmt Rechtsanwältin Alexandra Dellmeier von der LexDellmeier Kanzlei für Marken- und Designrecht. Weitere Referenten sind Jonas Delkurt (Solutions Consultant, Anaqua), Dr. Andreas Gallasch (CEO, Software Factory) und Dr. Bernd Haberlander (Patentanwalt, Kanzlei Hinkelmann). Nach den Vorträgen sind Fragen und Anmerkungen der Teilnehmer möglich.

„Wir hoffen, dass wir mit dem Web-Seminar im Rahmen unserer etablierten Veranstaltungsreihe wieder zahlreiche IP-Experten aus Unternehmen und Patentanwaltskanzleien virtuell zusammenbringen können, um einen Austausch über die aktuellsten Entwicklungen und den bestmöglichen Umgang mit geistigem Eigentum anzuregen“, erklärt Jan Witt von Anaqua.

Weitere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit sind auf der BVMW-Website zu finden. Die Teilnahme ist kostenlos, die Anmeldefrist endet am 2. Juli.

(ID:47485980)