Gesundheitswesen 2030

Wie sieht die Medizin der Zukunft aus?

| Autor: Susanne Ehneß

Digital Health für Patienten, Ärzte und Verwaltungen
Digital Health für Patienten, Ärzte und Verwaltungen (© HQUALITY - stock.adobe.com)

Die nächsten Jahre werden spannend. Künstliche Intelligenz, Robotik und Big Data transformieren die Art und Weise, wie wir Medizin und Technologie, Krankheit und Gesundheit betrachten. Auch Prozesse, Diagnosen und Therapiemethoden werden durch technologische Innovationen beeinflusst.

Das Gesundheitswesen steht vor enormen Herausforderungen. Die Weltbevölkerung wächst immer weiter, die Altersstruktur verschiebt sich, und die Wissenschaft sucht unaufhörlich nach Möglichkeiten, schwere Krankheiten zu heilen und die Pflege zu optimieren. Digitalisierung, KI, Big Data und Deep Learning sind schon heute aus dem medizinischen Alltag kaum mehr wegzudenken, können aber noch viel mehr. Wie wird das Gesundheitswesen im Jahr 2030 aussehen?

In der Bilderstrecke werden Status quo, Probleme, Trends und Vorbilder erläutert:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45716423 / Analytics)