Suchen

Wird KI zur Standard-Technologie? Start-ups setzen auf Künstliche Intelligenz

| Autor / Redakteur: Christoph Kurth / Nico Litzel

Einer aktuellen Umfrage des Digitalverbands Bitkom zufolge wird in nahezu jedem zweiten Start-up (47 Prozent) Künstliche Intelligenz (KI) eingesetzt. Etwa 35 Prozent der Befragten planen darüber hinaus, künftig KI-Technologien einzusetzen.

Firmen zum Thema

Bereits jedes zweite Start-up verwendet KI-Technologien – jedes dritte plant oder diskutiert über den Einsatz von KI.
Bereits jedes zweite Start-up verwendet KI-Technologien – jedes dritte plant oder diskutiert über den Einsatz von KI.
(Bild: Bitkom)

Laut Bitkom sollen in der Gesamtwirtschaft rund sechs Prozent der Unternehmen ab 20 Mitarbeitern KI-Technologien verwenden. Bitkom-Präsident Achim Berg sagt: „Künstliche Intelligenz ist eine Schlüsseltechnologie. Von ihrem Einsatz wird die künftige Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft abhängen. Start-ups spielen bei der Weiterentwicklung der KI-Technologie und ihrem Praxiseinsatz in völlig neuen Geschäftsmodellen eine herausragende Rolle.“

Neue Technologien in Start-ups

Start-ups setzen neben der Künstlichen Intelligenz auch auf Cloud Computing. Rund 68 Prozent der jungen Unternehmen nutzen Cloud-Technologien. Die Datenanalyse wird von etwa 48 Prozent eingesetzt, das Internet der Dinge von 33 Prozent.

Weniger vertreten sind Technologien wie Virtual bzw. Augmented Reality (11 Prozent), Blockchain (10 Prozent), 3D-Druck (9 Prozent), Robotik (6 Prozent) oder Drohnen (5 Prozent). Schlusslicht bildet derzeit der neue Mobilfunkstandard 5G, der bei rund 2 Prozent der Start-ups zum Einsatz kommt. Etwa 31 Prozent der Jungunternehmen planen oder diskutieren allerdings über den Einsatz der 5G-Technologie.

(ID:46721415)