Strategische Kooperation mit AWS

Splunk unterstützt Amazon Kinesis Firehose und GuardDuty

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Splunk und AWS haben ihre Zusammenarbeit vertieft.
Splunk und AWS haben ihre Zusammenarbeit vertieft. (Bild: Screenshot / Splunk)

Der Machine-Learning-Spezialist Splunk ist eine strategische Zusammenarbeit mit Amazon Web Services (AWS) eingegangen. Ab sofort sind Integrationen in Amazon Kinesis Firehose und GuardDuty verfügbar.

Laut dem Anbieter nutzen Kunden bereits die Kinesis-Firehose-Integration, um AWS-Daten in Splunk-Lösungen zu streamen. „Die neuen Integrationen machen es Splunk-Anwendern aus den Bereichen IT, Marketing, Vertrieb und Operations noch leichter, auf AWS-Daten zuzugreifen und sie in Splunk Enterprise und Splunk Cloud in Antworten zu verwandeln“, erklärt Richard Campione, Chief Product Officer von Splunk. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, eine umfassende Reihe skalierbarer AWS-Anwendungen für IT, Sicherheit, Big Data und IoT bereitzustellen. Laut Campione will Splunk damit End-to-End-Transparenz über die gesamte Infrastruktur hinweg bieten, um zeitnah datengestützte Geschäftsentscheiden zu ermöglichen.

Unkomplizierte Datenerfassung

Durch die direkte Integration lassen sich Daten direkt von der Kinesis-Firehose-Konsole zu Splunk Enterprise streamen. Sie bringt zudem Vorteile in Sachen Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit sowie eine optimierte Datenerfassung, die keine manuellen API-Aufrufe benötigt. Kunden können sich dadurch zum Beispiel auf Monitoring und Fehlerbehebung in ihrer Infrastruktur konzentrieren, anstatt Zeit für die Datenerfassung aufzuwenden. Details zu der Integration sind auf der Splunk-Website verfügbar. Splunk unterstützt außerdem das neue Amazon GuardDuty. Die Integration optimiert die Erfassung von Sicherheitsergebnissen aus verschiedenen Regionen und Accounts in die Splunk-Plattform. Durch Aggregation und Analyse der GuardDuty-Informationen kann Splunk Sicherheitsteams zusätzlichen Kontext für Früherkennung, schnelle Untersuchung und Beseitigung potenzieller Bedrohungen bieten.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45061113 / Künstliche Intelligenz)