Suchen

Dataiku und Snowflake kooperieren Künstliche Intelligenz aus der Cloud

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Der KI- und Machine-Learning-Spezialist Dataiku ist eine Partnerschaft mit dem Data-Warehousing-Experten Snowflow eingegangen. Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit stehen Cloud-basierte Lösungen für den unternehmensweiten KI-Einsatz.

Firmen zum Thema

Dataiku und Snowflake gehen künftig gemeinsame Wege.
Dataiku und Snowflake gehen künftig gemeinsame Wege.
(Bild: Dataiku)

Im Rahmen der Partnerschaft sollen sowohl die schnelle Verarbeitung von Anfragen über Dataikus Cloud-Datenplattform als auch eine beliebige Skalierung auf Basis von Datenmengen und Workloads ermöglicht werden. Neben der technologischen Ausrichtung umfasst die Kooperation auch den Auf- und Ausbau eines Advanced-Data-Sciences-Programms für Systemintegratoren. Es soll letztere dabei unterstützen, die Analytics-Zukunft ihrer Kunden aktiv mitzugestalten.

Projekte beschleunigen

„Mit Snowflake erleichtern wir sowohl Data Scientists als auch Datenanalysten ihre Arbeit. Es bestätigt uns in unserem Glauben daran, dass kross-funktionale Zusammenarbeit bei jedem KI-Projekt entscheidend ist. Wir arbeiten daran, in Q3 eine Dataiku Version im Snowflake Partner Connect zur Verfügung zu stellen“, erklärt Dataiku-CEO Florian Douetteau.

„Indem wir die Vorteile der Dataiku und der Snowflake Lösungen vereinen, ermöglichen wir den Anwendern mehr Datenprodukte zu erstellen und mehr Projekte produktiv zu bringen. Durch die Partnerschaft können die Anwender in den Unternehmen nahtlos auf den gleichen Daten arbeiten, ohne Kompromisse hinsichtlich der Performance einzugehen“, ergänzt Benoit Dageville, Co-Gründer und President of Products von Snowflake.

(ID:46673825)