Industrie 4.0

Industrie-4.0-Allianz mit gut besuchter Auftaktveranstaltung

| Autor / Redakteur: Robert Horn / Nico Litzel

Über 200 Teilnehmer fanden sich zum ersten Innovationsdialog der Zukunftsallianz Maschinenbau im Miele Forum zusammen – ein deutliches Zeichen für das Interesse am Thema Industrie 4.0.
Bildergalerie: 19 Bilder
Über 200 Teilnehmer fanden sich zum ersten Innovationsdialog der Zukunftsallianz Maschinenbau im Miele Forum zusammen – ein deutliches Zeichen für das Interesse am Thema Industrie 4.0. (Bild: Horn)

Am 3. September startete der Innovationsdialog der noch jungen Zukunftsallianz Maschinenbau. Ihr Ziel: Einen Dialog zu schaffen zwischen allen Beteiligten der Branche, um Unternehmen jeder Größe im globalen Innovationswettbewerb zu unterstützen. Im Fokus der Auftaktveranstaltung im Miele-Forum standen Schlagworte wie Industrie 4.0 und Digitale Produktion.

Es war ein Stelldichein der Maschinenbau-Branchengrößen – und eine Bestätigung der Veranstalter, dass das Thema ihrer Veranstaltung „Innovationsdialog“ den Nerv der Zeit trifft. Im Miele-Forum in Gütersloh traf sich am 3. September zum ersten Mal öffentlich die Zukunftsallianz Maschinenbau, um über die Zukunftssicherung des Maschinenbaus in Zeiten schnellen Wandels von Technologien und Märkten zu diskutieren. Vorträge gab es unter anderem von Miele-Chef Dr. Eduard Sailer, Gerald Pörschmann, dem Geschäftsführer der Zukunftsallianz und Raimund Klinkner, Vorsitzender des Aufsichtsrats von DMG Mori.

Von OWL zur Zukunftsallianz

Der Verein Zukunftsallianz Maschinenbau e. V. ist noch relativ jung – gegründet wurde die Gemeinschaft diverser Maschinenbaugrößen auf der Hannover Messe 2015 – vor gerade mal einem halben Jahr also. Unter der Regie von Geschäftsführer Gerald Pörschmann, der vorher 10 Jahre lang das Netzwerk OWL Maschinenbau e. V. leitete, strebt die Zukunftsallianz konkrete Ziele an, um deutsche Maschinenbauunternehmen im globalen Innovationswettbewerb zu unterstützen. So prophezeit Pörschmann in seiner Eröffnungsrede im Miele Forum in Gütersloh einen Strukturwandel in den nächsten zwei bis fünf Jahren – und darauf sollten nicht nur die großen, sondern auch insbesondere die kleinen und mittleren Unternehmen vorbereitet sein.

Dabei gehe es, so definiert Pörschmann die Vision Zukunftsallianz weiter, nicht nur um reinen – und durchaus notwendigen – Wissenstransfer. Zweck des Vereins sei es, „insbesondere die kleinen und mittelgroßen Unternehmen des Maschinenbaus und der industriellen Automatisierungstechnik aus dem Nord-Cluster in den Strategien, Konzepten und Maßnahmen zur Stärkung der Innovationskraft und zur Zukunftssicherung der Unternehmen im globalen Wettbewerb zu unterstützen“.

Die ersten vier Workshops stehen fest

Dazu startet die Zukunftsallianz bereits ab Oktober mit sogenannten Dialog-Workshops in den Bereichen Markt, Technologie, Organisation und Prozess. Die erste Veranstaltung findet am 6. Oktober statt, in der Denkwerkstatt geht es um „Moderne Ansätze zur Steigerung der Innovationskraft und Effektivität in dynamischen Umwelten.“

Am 22. Oktober geht es um die „Auswirkungen der Digitalisierung und struktureller Marktveränderungen“, am 29. Oktober ist das Thema „Zukunftssicherung durch beschleunigte und zuverlässige Entwicklungsprozesse“, im Februar des neuen Jahres findet der vierte Dialog-Workshop unter dem Titel „Industrie 4.0 – Relevante Technologien für die Maschinenbaupraxis“ statt. Abgehalten werden die Workshops in der Robotation Academy auf dem Messegelände der Messe Hannover – für 99 Euro und nur ein einziges Mal.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43589687 / Industrie 4.0)