Mangelnde Prozessintegration

Firmen sind nur selten für datengesteuerte Zukunft gerüstet

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Viele Unternehmen sind noch nicht für die Digitale Transformation gewappnet.
Viele Unternehmen sind noch nicht für die Digitale Transformation gewappnet. (Bild: Pixabay / pexels.com)

Laut einer aktuellen Studie der Harvard Business Analytic Services ist die Mehrheit der Unternehmen nicht auf eine datengesteuerte Zukunft vorbereitet. Als Hindernisse gelten unter anderem organisatorische Silos und mangelhafte analytische Fähigkeiten.

Der vom BI-Anbieter Microstrategy veröffentlichte Bericht „An Inflection Point for the Data-Driven Enterprise“ zeigt, dass 86 Prozent der Firmen den Erkenntnisgewinn aus Datenanalysen sehr hoch einschätzen. Allerdings mangelt es bei der Umsetzung: Fast ein Drittel der Befragten (32 Prozent) gab an, dass ihr Unternehmen lediglich mit einem statischen und damit rückblickenden Berichtswesen arbeitet. Nur in einer von zehn Firmen sind Analysen in alle Prozesse und Entscheidungen integriert. Predictive Analytics oder Verfahren zur automatisierten Entscheidungsfindung kommen sogar noch seltener zum Einsatz. 75 Prozent halten es für wichtig, ihren Mitarbeitern verwertbare Informationen zur Verfügung zu stellen – aber nur 24 Prozent sind dazu auch in der Lage. Zudem konzentrieren sich lediglich 28 Prozent der Unternehmen auf die Einführung neuer Geschäftsmodelle, obwohl dies als ein Schlüsselfaktor für die Digitale Transformation gilt.

Diverse Hürden

Die Herausforderungen sind zahlreich, wie die Studie zeigt. Als größte Hürden werden organisatorische Silos, schwerfällige Prozesse, unzureichende datenanalytische Fähigkeiten und fehlender Veränderungswille genannt. Auf der technischen Seite bremsen veraltete Systeme und Legacy-Infrastrukturen, gefolgt von fehlenden zentralisierten Plattformen, Datensilos und Problemen mit der Datenkonsistenz.

„Man kann nicht einfach den Schalter umlegen und ein Unternehmen grundlegend ändern. Auf dem Weg zu einer datengesteuerten Organisation wird es immer wieder Stolperfallen geben. Diese gilt es zu antizipieren und den Umgang mit ihnen zu lernen“, erklärt Merten Slominsky, Vice President Central Europe von Microstrategy. „Es macht Hoffnung, dass die Mehrheit der befragten Organisationen dennoch sehr zuversichtlich ist, in den kommenden fünf bis zehn Jahren erfolgreich die digitale Transformation gemeistert zu haben“, ergänzt er.

Die Studie steht ab sofort auf der Microstrategy-Website zum Download bereit.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45657357 / Data Sourcing)