Julia Mutzbauer ♥ BigData-Insider

Julia Mutzbauer

Redaktion
eGovernment Computing

Artikel des Autors

Im Rahmen des Projekts „DELETO – Deep Learning in Tomography” wollen Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit von MRT- und CT-Geräten mitthilfe von maschinellem Lernen steigern
Forscher der Uni Saarland wollen bildgebende Verfahren weiterentwickeln

Mit KI die Leistung von MRT- und CT-Geräten steigern

Bildgebende Verfahren wie die Magnetresonanz-Tomografie (MRT) oder die Computertomografie (CT) sind aus der modernen medizinischen Diagnostik nicht mehr wegzudenken, da sie eine bessere Darstellung der Weichteilstrukturen ermöglichen. Nun wollen Wisschenaftler der Universität des Saarlandes und der Universitäten Bremen und Erlangen mithilfe von maschinellem Lernen die Leistungsfähigkeit der dafür benötigten Geräte deutlich steigern.

Weiterlesen
Abbildung: Aktive Tumorzellen im menschlichen Körper
Tumorveränderungen mit KI bestimmen

Digitale Diagnostik für gezielte Krebstherapie

Für eine erfolgreiche Behandlung gegen Krebs setzt die medizinische Forschung immer mehr auf den Einsatz von maßgeschneiderten Medikamenten, die gezielt die Struktur der Tumore angreifen. Damit eine passende „Schlüssel-Schloss“-Kombination entdeckt werden kann, müssen derzeit viele aufwendige Tests durchgeführt werden. Deshalb wollen Wissenschaftler der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) herausfinden, ob mithilfe von KI molekulare Veränderungen in Tumoren bestimmt werden können, um so die Suche nach geeigneten Wirkstoffen zu beschleunigen.

Weiterlesen
Mit dem Projekt „Modelle für die personalisierte Medizin (MPM)“ wollen Forscher des Innovationszentrums für Computerassistierte Chirurgie (ICCAS) intelligente Technologien im Bereich der personalisierten Krebsmedizin in den klinischen Alltag integrieren
Forschungsprojekt „Modelle für die personalisierte Medizin (MPM)“

Digitaler Zwilling soll Krebstherapie unterstützen

In einem Forschungsprojekt wollen Leipziger Wissenschaftler des Innovationszentrums für Computerassistierte Chirurgie (ICCAS) neue Lösungsansätze wie vernetzte Therapie-Informationen in der virtuellen Realität und intelligente Sprachassistenten zur Unterstützung der onkologischen Behandlung einsetzen. Ziel ist es, eine wissenschaftliche und methodische Grundlage für personalisierte und durch Künstliche Intelligenz (KI) unterstützte Krebsbehandlungen zu schaffen.

Weiterlesen
Auf dem ETIM-Kongress in Essen
ETIM-Kongress 2020

„Artifical Intelligence and Microlearning“

Die Universitätsmedizin Essen (UME) und die Medizinische Fakultät der Universität Duisburg-Essen laden am 28. und 29. Februar 2020 Ärzte, Informatiker, Ingenieure, Wissenschaftler und andere Experten ein, um über den technologischen Fortschritt im Gesundheitswesen zu sprechen. Die Topthemen sind: Welche Aufgabe übernehmen Künstliche Intelligenz (KI), Microlearning, Big Data und Robotik im interdisziplinär agierenden Krankenhaus? Wo wird heute schon was wie eingesetzt?

Weiterlesen
Jeder zweite Patient in Deutschland ist der Meinung, dass Computerprogramme mit Künstlicher Intelligenz (KI) Röntgenbilder schneller analysieren können als Ärzte, so das Ergebnis einer Studie des Digitalverband Bitkom zum Thema KI in der Medizin
KI in der Medizin

Das erhoffen sich Patienten von Doktor Roboter

Der Branchenverband Bitkom hat in einer Umfrage den Bundesbürgern auf den Zahn gefühlt und abgefragt, was diese vom Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) in Diagnostik und Therapie halten. Offenbar sieht die Hälfte der Bürger in KI-basierten Expertensystemen eine effektive Unterstützung für Mediziner. Zudem will sich künftig jeder Dritte regelmäßig eine Zweitmeinung von einer KI einholen.

Weiterlesen
Cyberkriminelle könnten mithilfe von KI Corona-Fake-News und Ransomware verbreiten
COVID-19

Deepfakes: Gefahr für die Gesundheitsbranche

Künstliche Intelligenz (KI) hat sich im Kampf gegen COVID-19 schon mehrfach als nützlich erwiesen. Behörden verwenden diese Technik für das Contact-Tracing (die Rückverfolgung von Infektionsketten), und sie wird auch für diagnostische Tools getestet. Es gibt aber auch negative KI-Anwendungsbereiche. Dieser Beitrag zeigt, wie Deepfakes das ohnehin überlastete Gesundheitssystem zusätzlich unter Druck setzen.

Weiterlesen
Im Rahmen des Projekts „DELETO – Deep Learning in Tomography” wollen Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit von MRT- und CT-Geräten mitthilfe von maschinellem Lernen steigern
Forscher der Uni Saarland wollen bildgebende Verfahren weiterentwickeln

Mit KI die Leistung von MRT- und CT-Geräten steigern

Bildgebende Verfahren wie die Magnetresonanz-Tomografie (MRT) oder die Computertomografie (CT) sind aus der modernen medizinischen Diagnostik nicht mehr wegzudenken, da sie eine bessere Darstellung der Weichteilstrukturen ermöglichen. Nun wollen Wisschenaftler der Universität des Saarlandes und der Universitäten Bremen und Erlangen mithilfe von maschinellem Lernen die Leistungsfähigkeit der dafür benötigten Geräte deutlich steigern.

Weiterlesen
Mit dem Projekt „Modelle für die personalisierte Medizin (MPM)“ wollen Forscher des Innovationszentrums für Computerassistierte Chirurgie (ICCAS) intelligente Technologien im Bereich der personalisierten Krebsmedizin in den klinischen Alltag integrieren
Forschungsprojekt „Modelle für die personalisierte Medizin (MPM)“

Digitaler Zwilling soll Krebstherapie unterstützen

In einem Forschungsprojekt wollen Leipziger Wissenschaftler des Innovationszentrums für Computerassistierte Chirurgie (ICCAS) neue Lösungsansätze wie vernetzte Therapie-Informationen in der virtuellen Realität und intelligente Sprachassistenten zur Unterstützung der onkologischen Behandlung einsetzen. Ziel ist es, eine wissenschaftliche und methodische Grundlage für personalisierte und durch Künstliche Intelligenz (KI) unterstützte Krebsbehandlungen zu schaffen.

Weiterlesen
Jeder zweite Patient in Deutschland ist der Meinung, dass Computerprogramme mit Künstlicher Intelligenz (KI) Röntgenbilder schneller analysieren können als Ärzte, so das Ergebnis einer Studie des Digitalverband Bitkom zum Thema KI in der Medizin
KI in der Medizin

Das erhoffen sich Patienten von Doktor Roboter

Der Branchenverband Bitkom hat in einer Umfrage den Bundesbürgern auf den Zahn gefühlt und abgefragt, was diese vom Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) in Diagnostik und Therapie halten. Offenbar sieht die Hälfte der Bürger in KI-basierten Expertensystemen eine effektive Unterstützung für Mediziner. Zudem will sich künftig jeder Dritte regelmäßig eine Zweitmeinung von einer KI einholen.

Weiterlesen
Künstliche Intelligenz kann Auswirkungen auf den demografischen Wandel haben
Künstliche Intelligenz

KI – Wunderwaffe gegen die Auswirkungen des demografischen Wandels?

21 Prozent der deutschen Bevölkerung sind heute über 65 Jahre alt. Bis 2060 soll diese Zahl auf 30 Prozent steigen – bei abnehmender Gesamteinwohnerzahl und damit auch Erwerbsbevölkerung. Der demografische Wandel mit dem Schlagwort „Überalterung der deutschen Gesellschaft“ hat weitreichende Konsequenzen für den Arbeitsmarkt. Kann Künstliche Intelligenz die Lage mildern – oder verschärft sie das Problem weiter?

Weiterlesen
Abbildung: Aktive Tumorzellen im menschlichen Körper
Tumorveränderungen mit KI bestimmen

Digitale Diagnostik für gezielte Krebstherapie

Für eine erfolgreiche Behandlung gegen Krebs setzt die medizinische Forschung immer mehr auf den Einsatz von maßgeschneiderten Medikamenten, die gezielt die Struktur der Tumore angreifen. Damit eine passende „Schlüssel-Schloss“-Kombination entdeckt werden kann, müssen derzeit viele aufwendige Tests durchgeführt werden. Deshalb wollen Wissenschaftler der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) herausfinden, ob mithilfe von KI molekulare Veränderungen in Tumoren bestimmt werden können, um so die Suche nach geeigneten Wirkstoffen zu beschleunigen.

Weiterlesen
Auf dem ETIM-Kongress in Essen
ETIM-Kongress 2020

„Artifical Intelligence and Microlearning“

Die Universitätsmedizin Essen (UME) und die Medizinische Fakultät der Universität Duisburg-Essen laden am 28. und 29. Februar 2020 Ärzte, Informatiker, Ingenieure, Wissenschaftler und andere Experten ein, um über den technologischen Fortschritt im Gesundheitswesen zu sprechen. Die Topthemen sind: Welche Aufgabe übernehmen Künstliche Intelligenz (KI), Microlearning, Big Data und Robotik im interdisziplinär agierenden Krankenhaus? Wo wird heute schon was wie eingesetzt?

Weiterlesen