Suchen

Kommunikationsstärke vor Programmiersprache Was von einem Data Scientist erwartet wird

| Autor / Redakteur: Christoph Kurth / Nico Litzel

Unternehmen in der heutigen Zeit häufen enorme Datenmengen an, um daraus Wissen zu generieren. Das ist im Idealfall die Aufgabe eines Data Scientists. Um mehr über das Berufsbild des Data Scientists zu erfahren, hat die Jobbörse Joblift rund 14 Millionen Stellenanzeigen der vergangenen zwei Jahre analysiert.

Firmen zum Thema

Der Data Scientist benötigt auch Soft Skills wie die Kommunikationsfähigkeit.
Der Data Scientist benötigt auch Soft Skills wie die Kommunikationsfähigkeit.
(Bild: Joblift)

Laut dieser Untersuchung setzen rund 90 Prozent der Stellenangebote ein abgeschlossenes Hochschulstudium voraus. Allerdings gehört mehr als informatisches Fachwissen zu den Grundvoraussetzungen dieses Berufsbilds. Etwa jeder Zweite fordert Soft Skills wie Kommunikationsstärke.

Der Grund dafür ist leicht zu erklären: Der Data Scientist muss nicht nur Informationen aus den Datenmengen im Unternehmen gewinnen, sondern er muss diese auch verständlich aufbereiten und visualisieren, um sie Dritten ohne Fachkenntnisse vermitteln zu können.

Data Scientist im Wachstum

Innerhalb der vergangenen zwei Jahre gab es laut Joblift 64.173 offene Stellen. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum stieg die Nachfrage nach Data Scientists innerhalb der letzten zwölf Monate um 23 Prozent an.

Welches Studium wird gefordert?

93 Prozent der Stellenanzeigen setzen ein Hochschulabschluss voraus. 41 Prozent davon finden ein Informatikstudium wünschenswert. Allerdings werden in 21 Prozent der Fälle auch nach Mathematik- oder Statistikabsolventen gefragt – gefolgt von Wirtschaftswissenschaften (18 Prozent), Physik (5 Prozent) und Ingenieurwissenschaften (4 Prozent).

Spezielle Kenntnisse sind entscheidend

Ausschlaggebender als der richtige Studiengang sind aber meist auch spezielle Kenntnisse. Dazu zählen beispielsweise bei den Programmiersprachen SQL, R, Python, Java und SPARK. Aber auch Vorkenntnisse in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Machine Learning und Deep Learning sind entscheidende Kriterien.

Neben den technischen Fähigkeiten werden aber immer öfter die passenden Soft Skills verlangt. Allem voran die Kommunikationsstärke, die von etwa 47 Prozent der Stellenangebote gesucht wird. Zu den weiteren Soft Skills zählen analytische Fähigkeiten, Kreativität, Teamfähigkeit und Eigeninitiative.

(ID:45243407)