Definition

Was ist SAP BW?

| Autor / Redakteur: Tutanch / Nico Litzel

(Bild: © aga7ta - stock.adobe.com)

SAP BW ist ein Business-Intelligence-Paket von SAP und ermöglicht umfangreiche Auswertungen und Reports auf Basis von unterschiedlichsten Unternehmensdaten. Es besteht aus einer Kombination von Datenbanken, Datenbankmanagement-Tools sowie Analyse und Reporting-Anwendungen.

SAP BW ist die Abkürzung für das SAP Business Information Warehouse, das inzwischen SAP NetWeaver Business Intelligence (SAP BI) genannt wird. Es handelt sich um ein Business-Intelligence-Paket für Unternehmen, mit dem sich aus den verschiedensten Unternehmensdaten umfangreiche Auswertungen und Reports erstellen lassen. Aktuell (Stand Q4 2017) liegt die Software in der Version 7.5 aus dem Jahr 2015 vor.

SAP BW besteht aus einer Kombination aus Datenbanken oder mit dem System verbundenen Datenbanken und Datenbankmanagement-, Analyse- sowie Reporting-Tools. Mithilfe der durch die Software erstellten Auswertungen lassen sich Entscheidungsprozesse im Unternehmen mit Daten unterfüttern und unterstützen. Mit zum Leistungsumfang der Data-Warehouse-Plattform gehören Schnittstellen für nicht von SAP stammende Anwendungen, automatische Lade- und Datenextraktionsfunktionen, Verwaltungs-Tools, OLAP-Funktionen (Online Analytical Processing), Data-Mining-Funktionen und der SAP Business Explorer (SAP BEx).

SAP BW ist ein kostenloser und integraler Bestandteil verschiedener SAP-Lösungen. Zu den Vorteilen von SAP BW zählen die umfangreichen Integrations- und Interaktionsmöglichkeiten mit Microsoft Excel und die browserbasierten Auswertemöglichkeiten auf Basis von JavaScript. Für die Anwender, die die Auswertungen und Berichte erstellen, sieht das Softwarepaket zahlreiche Programme vor, die unter dem Business Explorer zusammengefasst sind. Dazu gehören unter anderem der BEx Analyzer, der BEx Web Application Designer, der BEx Report Designer und der BEx Information Broadcaster.

Die Einsatzmöglichkeiten und Ziele von SAP BW

Die Analyse und Interpretation von Unternehmensdaten sowie das Erstellen von datenbasierten Berichten sind für die verschiedenen Geschäftsmodelle der Unternehmen von zentraler Bedeutung. Es lassen sich Prozesse optimieren oder die Wettbewerbsfähigkeit steigern. Zudem ist ein schnelles Reagieren auf die sich ständig verändernden Anforderungen des Marktes möglich. Um diese Ziele zu erreichen, liefert das SAP Business Warehouse (SAP BW) die benötigten Tools und Funktionen. Dank der Tools können Daten aus internen oder externen Datenquellen importiert und für die Auswertungen herangezogen werden. Die Daten lassen sich fast beliebig strukturieren, konsolidieren und interpretieren. Das SAP-BW-Softwarepaket stellt eine leistungsfähige Infrastruktur samt Werkzeugen für die Datenauswertung und -interpretation bereit. Auf Basis der Reports und Analysen werden fundierte Entscheidungen getroffen. Die Ziele des SAP Business Warehouse sind im einzelnen:

  • Die Strukturierung der Unternehmensdaten und Integration in Analyseprozesse,
  • Schaffung von Zugriffsmöglichkeiten auf Unternehmensinformationen aus verschiedenen externen und internen Quellen,
  • Bereitstellung von Schnittstellen zu heterogenen Datenbankumgebungen,
  • Bereitstellung einer performanten Infrastruktur für Datenauswertungen,
  • Bereitstellung von Self-Service-Funktionen für die Berichtserstellung und die
  • gezielte Unterstützung von Entscheidungsprozessen im Unternehmen auf Basis der vorliegenden Daten.

Mögliche Verbindungsarten von SAP BW mit den unterschiedlichen Datenquellen

SAP BW kann auf die Daten aus verschiedenen externen oder internen Datenquellen einer heterogenen Infrastruktur zugreifen. Hierfür bietet die Software diverse Möglichkeiten, um Datenquellen anzubinden. Auf SAP-Quellsysteme ist der Zugriff mit der Service API von SAP (S-API) und eine direkte Anbindung möglich. Um Daten, die beispielsweise im ASCII- oder CSV-Format vorliegen, automatisch zu importieren, ist eine eigene Dateischnittstelle vorhanden. Daten aus anderen Datenbanken können über spezifische Database Shared Libraries (DBSL) in das System integriert werden. Auch eine javabasierte J2EE-Connector-Architektur steht für den Zugriff auf mehrdimensionale oder relationale Datenbanken zur Verfügung. Schließlich lassen sich Web Services und XML-Datenströme per SOAP-Protokoll an das Data Warehouse anbinden.

Der Business Explorer als wichtiges Tool von SAP BW

Viele wichtige Tools von SAP BW sind unter dem Oberbegriff SAP Business Explorer (BEx) gebündelt. Dazu gehören Werkzeuge, mit denen sich Analyse-, Abfrage- und Berichtsfunktionen ausführen lassen. Anwender mit Zugriff auf die Tools können sowohl historische als auch aktuelle Daten aus verschiedenen Perspektiven auswerten. Dies ist direkt über eine Weboberfläche oder in Microsoft Excel möglich. Der BEx Analyzer liefert eine Sammlung von VBA-Macros für Microsoft Excel. Mit dem BEx Web Application Designer gestalten Anwender eigene Web-Templates mit interaktiven Elementen. Der BEx Information Broadcaster ist dafür vorgesehen, Reports zu publizieren oder per E-Mail zu verteilen.

SAP BW und SAP HANA

Wird SAP BW zusammen mit der Datenbank SAP HANA eingesetzt, kann die Leistungsfähigkeit der Verarbeitung und der Abfrage von Daten gesteigert werden. SAP BW bietet die Performance für Big-Data-Anwendungen mit ihren riesigen Datenmengen. Zusätzliche zu den Performance-Vorteilen gestattet die Nutzung der SAP HANA Datenbank, die Infrastruktur und die Verwaltung zu vereinfachen, denn der Einsatz des SAP BW Accelerators ist nicht mehr nötig.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Aktuelle Beiträge zu diesem Thema

Data Warehousing – wohin geht die Reise?

Kommentar von Angelika Jung, DSAG

Data Warehousing – wohin geht die Reise?

SAP hat im Herbst 2016 überraschend die neue Data-Warehousing-Lösung BW/4HANA vorgestellt und somit die Diskussion „S/4HANA ersetzt das BW“ beendet. Wie grenzt sich diese zu anderen SAP-Produkten ab und was rät die DSAG, wie Anwenderunternehmen mit der neuen Roadmap für Business Analytics umgehen sollen? lesen

Pyramid Analytics baut BI Office weiter aus

Neue Funktion für SAP-Anwender

Pyramid Analytics baut BI Office weiter aus

Mit einer neuen Schnittstelle für BI Office will Pyramid Analytics die Analysepotenziale für SAP-Anwender erweitern. Sie sollen unter anderem von umfassenderen Datenanalysen profitieren. lesen

Schnellere Auswertung von SAP-Daten

Self-Service BI

Schnellere Auswertung von SAP-Daten

Mit dem neuen Angebot „Qlik Data Concierge“ (QDC) erhalten Qlik-Anwender eine schnellere Auswertung von Daten aus SAP-Systemen. lesen

Das SAP Business Warehouse tritt in eine neue Ära ein

BW/4HANA

Das SAP Business Warehouse tritt in eine neue Ära ein

SAP hat eine komplett neue Version seines Data Warehouses BW angekündigt. BW/4HANA verfolgt einen neuen, dem Zeitalter der Digitalisierung angepassten Ansatz für Echtzeitdaten. Allerdings wird als Datenbank nur noch HANA unterstützt, nicht aber Oracle und SQL Server. lesen

Business Intelligence mit deutschem Datenschutz

Datapine BI

Business Intelligence mit deutschem Datenschutz

Die BI-Software von Datapine wird als Software-as-a-Service angeboten. Der Vorteil dabei liegt auf der Hand: Unternehmen aller Größenordnungen können die Analysefunktionen schnell und einfach implementieren, da keinerlei eigene IT-Ressourcen notwendig sind. Die Cloud-Server stehen in Frankfurt und unterliegen dem deutschen Datenschutz. lesen

SAP stellt Cloud for Analytics vor

SAP C4A

SAP stellt Cloud for Analytics vor

SAP entwickelt mit „SAP Cloud for Analytics“ (C4A) eine integrierte Werkbank für Analyseaufgaben, die in der Public Cloud auf der SAP HANA Cloud Platform (HCP) läuft. In-Memory-Speicherbereich auf SAP HANA ist in der C4A-Abo-Gebühr enthalten und es gibt eine Datenbrücke zu On-premise-Installationen, etwa von SAP Business Warehouse und BusinessObjects-Universen. lesen

Datapine BI um Embedded Analytics erweitert

BI-Software in neuer Version verfügbar

Datapine BI um Embedded Analytics erweitert

Datapine hat seine gleichnamige BI-Software aktualisiert. In der neuen Fassung erweitern unter anderem Embedded Analytics und ein Live-Connector zu SAP BW den Funktionsumfang. lesen

Oraylis lädt zu „SAP loves Microsoft BI“

Veranstaltung im November

Oraylis lädt zu „SAP loves Microsoft BI“

Das Beratungshaus Oraylis stellt im Rahmen des Events „SAP loves Microsoft BI“ einfache und wirtschaftliche Erweiterungsmöglichkeiten für in die Jahre gekommene Business Warehouses von SAP vor. lesen

SAP und Google rücken noch enger zusammen

Sapphire Now 2015 in Orlando

SAP und Google rücken noch enger zusammen

Auf seiner Anwenderkonferenz Sapphire Now stellte SAP zwei neue Cloud-Versionen seiner Business Suite sowie eine neue Version des BI-Tools Lumira vor und kündigte eine Partnerschaft mit Google an. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44977447 / Definitionen)