Definition

Was ist Augmented Intelligence?

| Autor / Redakteur: Tutanch / Nico Litzel

(Bild: © aga7ta - stock.adobe.com)

Augmented Intelligence erweitert und unterstützt die menschliche Intelligenz mithilfe von Künstlicher Intelligenz. Die von Computern bereitgestellten Ergebnisse und Datenanalysen ermöglichen schnellere und präzisere menschliche Entscheidungen. Die Künstliche Intelligenz wertet große Datenmengen aus und liefert dem Menschen Entscheidungsgrundlagen

Der englische Begriff Augmented Intelligence bedeutet im Deutschen „erweiterte Intelligenz“. Es handelt sich um einen Begriff aus dem Umfeld der Künstlichen Intelligenz (KI). Augmented Intelligence kombiniert die Künstliche Intelligenz von Computern mit der menschlichen Intelligenz und verbessert dadurch die menschlichen Entscheidungsfähigkeiten.

Im Big-Data-Umfeld erweitert Augmented Intelligence die Möglichkeiten menschlicher Intelligenz, indem sie große von Menschen kaum erfassbare Datenmengen analysiert und gefundene Muster oder Abhängigkeiten als Entscheidungsgrundlagen bereitstellt.

Ziel der erweiterten Intelligenz ist es nicht, den Menschen zu ersetzen, sondern durch die Kombination von Datenwissenschaft, maschinellem Lernen und menschlicher Intelligenz in der Entscheidungsfindung zu profitieren. Rechner können Daten in Sekundenschnelle auswerten und den Menschen unterstützen. In einigen Definitionen setzt Augmented Intelligence eine Computer-Gehirn-Schnittstelle voraus. Diese Technik ist heute noch nicht verfügbar und wird in aktuellen Anwendungen durch natürliche Schnittstellen wie Hören, Sehen oder Lesen ersetzt. Typische Anwendungsbereiche der erweiterten Intelligenz sind das Gesundheits- oder Lehrwesen.

Abgrenzung zwischen Artificial und Augmented Intelligence

Oft werden die Begriffe Künstliche Intelligenz und erweiterte Intelligenz in ähnlichen Zusammenhängen oder synonym verwendet. Sie unterscheiden sich jedoch grundsätzlich und sind deutlich voneinander abgrenzbar. In der Künstlichen Intelligenz stehen Computer und maschinelles Lernen im Vordergrund. Letztlich treffen die Maschinen die Entscheidungen auf Basis des zuvor angeeigneten Wissens. Durch das Zusammenwirken von Informatik, Datenwissenschaften, Rechenleistung und Algorithmen sind Maschinen in der Lage, eigenständig Problemstellungen zu lösen und Aufgaben zu erledigen, die bisher dem Menschen vorbehalten waren. Künstliche Intelligenz ersetzt die menschliche Intelligenz und Computer erhalten in Teilbereichen vollständige Autonomie. Eine Interaktion mit dem Menschen ist nicht mehr notwendig.

Augmented Intelligence belässt die Entscheidungsfindung vollständig beim Menschen. Die erweiterte Intelligenz soll das menschliche Denken und die Entscheidungsfindung lediglich unterstützen. Mensch und Maschine interagieren. Die Hoheit über das tatsächliche Handeln und jegliche Entscheidungen verbleibt beim Menschen.

Augmented Intelligence im Big-Data-Umfeld

Das Big-Data-Umfeld bietet ideale Grundvoraussetzungen für den Einsatz der erweiterten Intelligenz. Maschinen können die riesigen Datenmengen, die vom Menschen kaum zu erfassen sind, analysieren und liefern Ergebnisse als Grundlage für das menschliche Handeln. Die Augmented Intelligence basiert auf folgender grundlegender Vorgehensweise:

  • Daten erfassen
  • maschinelle Datenanalyse
  • Bereitstellung der Analyseergebnisse
  • Bewertung der Ergebnisse durch den Menschen
  • Entscheidungen treffen und handeln

Im ersten Schritt sind alle für eine spätere Entscheidungsfindung relevanten Daten zu sammeln, zu speichern und den weiteren Prozessen bereitzustellen. Mithilfe des maschinellen Lernens analysieren Rechner die Daten und finden selbstständig Muster, Zusammenhänge, Trends oder andere Abhängigkeiten. Die gefundenen Ergebnisse bereiten die Computer für die anschließende Bewertung durch den Menschen auf. Die Aufbereitung der Daten kann in grafischer, textbasierter oder in anderer Form erfolgen. Erst durch die menschliche Interpretation der maschinell gefundenen Ergebnisse entstehen die eigentlichen Entscheidungsgrundlagen. Im letzten Schritt trifft der Mensch die Entscheidung und leitet die resultierenden Handlungen ein.

Anwendungsbeispiele für Augmented Intelligence

Augmented Intelligence bietet Anwendungsmöglichkeiten immer dort, wo große Mengen von strukturierten oder unstrukturierten Daten vorliegen, bei denen der Mensch nicht in der Lage ist, sie ohne Computersysteme zu erfassen und zu interpretieren. Computer, Algorithmen, maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz unterstützen und erweitern in diesen Fällen die menschliche Intelligenz.

Ein wichtiger Anwendungsbereich erweiterter Intelligenz ist das Gesundheitswesen. Große Mengen an gesammelten Patienten- und Gesundheitsdaten lassen sich von Künstlicher Intelligenz auswerten. So können beispielsweise Symptome und Erkrankungen von Millionen verschiedener Patienten binnen kürzester Zeit miteinander verglichen und Abhängigkeiten oder Ursachen für Erkrankungen gefunden werden. Auch Bilddaten wie Röntgenbilder oder MRT-Bilder sind mit Künstlicher Intelligenz analysierbar. Die Ergebnisse der Datenanalysen unterstützen die Ärzte bei ihren Therapieentscheidungen.

Andere Anwendungsbeispiele finden sich im Lehrbereich. Sowohl Schüler als auch Lehrer können von Augmented Intelligence profitieren. Der Lernerfolg lässt sich steigern, indem durch maschinelles Lernen gefundenes und für den Lern- oder Lehrprozess relevantes Material bereitgestellt wird.

In Unternehmen unterstützt die erweiterte Intelligenz die Unternehmensführung in ihren Entscheidungen. Externe oder interne Unternehmensdaten werden von Künstlicher Intelligenz analysiert und die Ergebnisse dem Management in Form von qualifizierten Reports oder Grafiken bereitgestellt. Auf Basis der Analysen entstehen fundierte Entscheidungen und das Risiko für Fehlentscheidungen sinkt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Aktuelle Beiträge zu diesem Thema

Von der künstlichen zur erweiterten Intelligenz

Kommentar von Dr. Dorian Selz, Squirro

Von der künstlichen zur erweiterten Intelligenz

Der KI-Markt war noch nie so ausgereift und innovativ wie heute. Richtig ist aber auch, dass Augmented Intelligence, die menschliche Intelligenz mit Künstlicher Intelligenz kombiniert, deutlich darüber hinausgeht, was KI leisten kann. lesen

Tibco aktualisiert BI-Flaggschiff Spotfire

Nachbericht Tibco Now 2018

Tibco aktualisiert BI-Flaggschiff Spotfire

Tibco Software, ein Spezialist für Daten- und Prozessintegration sowie von Big Data Analytics, hat auf seiner internationalen Anwenderkonferenz Tibco Now in Las Vegas zahlreiche Neuheiten für seine Flaggschiffprodukte präsentiert. Zudem vertieft der Pionier des Informationsbusses seine Kooperation mit Partnern wie AWS und treibt seine IoT-Angebote voran. lesen

Sechs Erfolgsfaktoren für KI in Fachabteilungen

Squirro nennt Kriterien

Sechs Erfolgsfaktoren für KI in Fachabteilungen

Der Augmented-Intelligence-Spezialist Squirro hat sechs Faktoren identifiziert, die über den Erfolg von Künstlicher Intelligenz (KI) in Fachabteilungen entscheiden. lesen

KI verbessert das Geschäft von Banken

Squirro-Studie veröffentlicht

KI verbessert das Geschäft von Banken

Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) und maschinellem Lernen (ML) nimmt bei Finanzdienstleistern zu. Laut einer aktuellen Squirro-Studie haben 83 Prozent der Banken KI- und ML-Lösungen evaluiert. 67 Prozent nutzen sie bereits aktiv. lesen

Augmented Intelligence – nehmen uns Daten das Denken ab?

Business-Intelligence-Grundlagen

Augmented Intelligence – nehmen uns Daten das Denken ab?

Es ist das Wesen von Business Intelligence: die Analyse und Visualisierung unterschiedlichster Daten auf einer gemeinsamen Oberfläche, um neue Einsichten zu gewinnen – aufgrund derer dann Prozesse beschleunigt werden, der Absatz steigt oder Unternehmen ihre Ressourcen besser verteilen. Kurz: Daten pushen Business. Ein großes Thema dabei: Automatisierung, ob nun beim Generieren, Laden oder Aktualisieren von Daten. Doch kann Technologie aus den Datenkombinationen auch automatisch Schlüsse ziehen, intuitiv oder aufgrund von Erfahrung abwägen – und letztlich Entscheidungen treffen. lesen

Business Intelligence mit Qlik wird schlauer und vielseitiger

Nachbericht Qlik Data Analytics Tour 2017

Business Intelligence mit Qlik wird schlauer und vielseitiger

Auf seiner Data Analytics Tour 2017 stellte BI-Spezialist Qlik in Mainz die neuen Funktionen und Leistungsmerkmale seines September-Releases von Qlik Sense vor. Qlik treibt die Entwicklung seiner Analytics-Plattform Richtung Geo Analytics und IoT voran. lesen

Smarte Digitalisierung – zehn Tipps für den erfolgreichen Wandel

Kommentar von David Rosen, Tibco

Smarte Digitalisierung – zehn Tipps für den erfolgreichen Wandel

Digitale Transformation: ein Thema, das die Wirtschaftswelt fordert und aufwühlt. Man fasst darunter den extrem schnellen technologischen Aufschwung und die außerordentlich große Ansammlung an Daten zusammen. Der Markt funktioniert jetzt nach anderen Regeln, die durch die digitale Transformation neu geschrieben wurden, denn im 21. Jahrhundert haben sich auch die Verbraucher verändert. lesen

Intel versteift sich mit Nachdruck auf KI-Entwicklung

Künstliche Intelligenz

Intel versteift sich mit Nachdruck auf KI-Entwicklung

Intel gibt weiter Vollgas auf dem eingeschlagenen Kurs in Sachen maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz. Mit CognitiveScale, AEye und Element AI investiert der Chiphersteller in drei weitere Unternehmen, die sich speziell auf die KI-Entwicklung verlegt haben. lesen

So verhilft Customer Intelligence zu zufriedeneren Kunden

Customer Intelligence & Big Data

So verhilft Customer Intelligence zu zufriedeneren Kunden

Bei Kundeninteraktionen werden überall und jederzeit große Datenmengen erzeugt. Diese Massendaten können Analytiker dazu heranziehen, um Kundenprofile und Analysen anzulegen. Der Nutzen solcher Customer Intelligence (CI) ist allerdings nicht nur von leistungsfähigen Analysewerkzeugen abhängig, sondern auch von der Qualität der Daten, die dabei erhoben und ausgewertet werden. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45399032 / Definitionen)