Suchen

Kommentar von Alexander M. Swoboda, Facton Vorteile moderner BI-Lösungen im Enterprise Product Costing

| Autor / Redakteur: Alexander M. Swoboda / Nico Litzel

Komplexe Prozesse und unzureichende Datenqualität sind die größten Hürden bei der Analyse und Bewertung von Produktkosten. Business Intelligence (BI) überwindet diese Barrieren spielend. Aus riesigen Datenmengen filtern moderne BI-Lösungen intuitiv die wichtigsten Erkenntnisse. Unternehmen stehen aktuelle, detaillierte und entscheidungsrelevante Informationen zur Verfügung.

Firmen zum Thema

Der Autor: Alexander M. Swoboda ist CEO von Facton
Der Autor: Alexander M. Swoboda ist CEO von Facton
(Bild: Facton)

Im Enterprise Product Costing (EPC), also der ganzheitlichen und unternehmensweiten Betrachtung der Produktkosten, führt die Anwendung von BI-Lösungen zu enormen Vorteilen:

1. Vernetzte Informationen aus unterschiedlichen Datenquellen

EPC-Lösungen stellen sämtliche Kalkulationsdaten im Bereich der Vor- und Angebotskalkulation, Kaufteilpreisanalyse sowie im Product Teardown und Benchmarking zentral und standardisiert zur Verfügung. Moderne BI-Lösungen vernetzen diese mit Unternehmensdaten aus weiteren Quellen, so zum Beispiel aus CRM- und ERP-Lösungen, Spreadsheets oder Legacy-Systemen. Die konsolidierten Daten werden in dynamischen Dashboards und Berichten zielgruppenspezifisch aufbereitet. Die Ergebnisse sind jederzeit für die relevanten Stakeholder des Unternehmens verfügbar.

2. Schnelle Antworten auf dynamische Fragestellungen

Die in der EPC-Lösung gespeicherten Kalkulationsdaten können über Schnittstellen jeder BI-Lösung für die Berichterstattung und Analyse bereitgestellt werden. Moderne Systeme verfügen über leistungsstarke Visualisierungsmöglichkeiten, Drilldown und Filterfunktionen. Der Anwender reagiert schnell auf dynamische Fragestellungen und liefert faktenbasierte Antworten. Die Stakeholder eines Unternehmens sind damit in der Lage, Ergebnisse eigenständig zu analysieren und konkrete Maßnahmen abzuleiten (Selfservice).

3. Verständliche Datenvisualisierung

Umfangreiche Datensätze für Produktkalkulationen werden durch BI-Lösungen navigierbar. Die Komplexität wird durch zielgruppen- und anwendungsbezogene Dashboards reduziert. Unternehmen nutzen die leistungsstarken Visualisierungsmöglichkeiten, um beispielsweise Zusammenhänge in der abteilungsübergreifenden Betrachtung aller Produktkosten darzustellen und anwendungsfallspezifisch zu analysieren. Das Monitoring unternehmenseigener Key Performance Indikatoren im Enterprise Product Costing wird anschaulich und effizient realisiert.

4. Effektivität durch Transparenz

Mit der Anbindung moderner BI-Systeme an EPC-Lösungen erreichen Unternehmen Transparenz bei der unternehmensweiten Analyse der Produkt- und Projektwirtschaftlichkeit, deren Verlauf frühzeitig und kontinuierlich verfolgt wird. Durch den zentralen Zugriff auf sämtliche Kalkulationsdaten und die Visualisierungsmöglichkeiten werden Abweichungen zum Beispiel von Zielvorgaben jederzeit schnell erkannt. Auf dieser Grundlage definieren Unternehmen kurzfristig Maßnahmen zur Gegensteuerung und erreichen größtmögliche Effektivität bei der Optimierung der Geschäftsprozesse.

Moderne BI-Lösungen sind für das Enterprise Product Costing die optimale Ergänzung. Sämtliche Kosteninformationen werden ganzheitlich und unternehmensweit erfasst und Kennzahlen zu Kosten, Investitionsbedarf, Rentabilität und Umsatz der Projekte in kürzester Zeit transparent. Unternehmen haben durch die ununterbrochene Präsenz entscheidungsrelevanter Informationen einen erheb-lichen Wettbewerbsvorteil.

(ID:45365415)