Suchen

Datenplattform von Talend und Co. Self-Service-Analytics nach dem Pay-As-You-Go-Prinzip

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Cloud-Spezialist Talend will mit seiner neuen Plattform Datenanalysen vereinfachen. Die Self-Service-Lösung nach dem Pay-As-You-Go-Prinzip entstand in Kooperation mit dem Data-Warehousing-Experten Snowflake und den Big-Data-Fachleuten von Datalytyx.

Firmen zum Thema

In der neuen Datenplattform kommt auch die Talend Cloud zum Einsatz.
In der neuen Datenplattform kommt auch die Talend Cloud zum Einsatz.
(Bild: rawpixel.com / pexels.com)

Bei dem Angebot handelt es um ein Platform-as-a-Service-Angebot. Nutzer erhalten darüber direkten Zugriff auf wesentliche Data-Analytics- und Data-Science-Funktionen, ohne dazu die IT-Abteilung hinzuziehen zu müssen. Auf diese Weise können die Anwender auch ohne Statistik- und Technikfachwissen Daten bearbeiten und Geschäftschancen ermitteln. Sowohl zusätzliche IT-Kosten als auch dedizierte Ressourcen fallen dabei nicht an.

Zentrale Plattform

Die vollständig verwaltete Datenplattform wird über Datalytyx für eine monatliche Abonnementgebühr angeboten. Sie nutzt die Talend Cloud für Data Governance und Management. Anwender können Daten aus verschiedenen Quellen wie Salesforce, SAP und Marketo integrieren, bereinigen und verwalten. Die Informationen werden danach in einem Smart Data Lake von Snowflake zentral abgelegt. Dieser ist unbegrenzt skalierbar und erfordert keinen Verwaltungsaufwand.

Angebotsumfang und Ablauf

Im Angebot sind bereits Service und Support rund um die Uhr enthalten. Bis zu drei qualifizierte Mitarbeiter kümmern sich um Einrichtung und Verwaltung der Datenpipelines. Kunden aktivieren einfach den Service und entscheiden dann, welche Daten zu verarbeiten sind. Den restlichen Vorgang erledigt Datalytyx. Nutzer können auf gängige Data-Science- und Visualisierungstools wie Tableau, Power BI und Zoomdata zugreifen. Erste Datenanalysen sind bereits im Laufe von 24 Stunden möglich, je nach Komplexität sind neue Erkenntnisse innerhalb von 20 bis 60 Tagen möglich. Die neuartige Kombination der Daten soll in Verbindung mit einem sicheren Zugang einen vollständigen Überblick gewährleisten.

Datenwachstum sorgt für Druck

„Das Datenwachstum geht durch die Decke. Dabei sind die meisten Unternehmen nicht in der Lage, ihre Daten konsequent zu nutzen, denn sie sehen sich mit erheblichen Herausforderungen konfrontiert: Datensilos, spürbare Anfangskosten und Kapazitäten, die in keinem Verhältnis zum Bedarf stehen. Mit unserer Self-Service-Datenplattform können Geschäftsanwender Daten unkompliziert nutzen. Gleichzeitig sinken dank der Skalierbarkeit der Cloud und dem Pay-As-You-Go-Modell genau diejenigen Kosten, die traditionell mit Datenmanagement und -analyse verbunden sind“, erklärt Justin Mullen, Mitgründer und Geschäftsführer von Datalytyx.

Weitere Informationen zu der Datenplattform von Talend, Snowflake und Datalytyx gibt es im Rahmen eines On-Demand-Webinars.

(ID:45538205)