Für Deep Learning und Computer Vision

SAS und Nvidia starten Partnerschaft

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

SAS und Nvidida widmen sich künftig gemeinsam der Implementierung von KI-Technik.
SAS und Nvidida widmen sich künftig gemeinsam der Implementierung von KI-Technik. (Bild: rawpixel.com / pexels.com)

Der Analytics-Anbieter SAS hat eine strategische Zusammenarbeit mit Nvidia gestartet. Die Partner wollen im Zuge der Kooperation Unternehmenskunden bei der Integration von Künstlicher Intelligenz (KI) in Geschäftsprozesse unterstützen.

Im Fokus der Partnerschaft stehen die Bereiche Machine Learning, Computer Vision und Natural Language Processing (NLP). Diese Segmente lassen sich durch den Einsatz von Nvidias Grafikprozessoren beschleunigen und durch die CUDA-X-AI-Bibliotheken schneller entwickeln. Dank der erweiterten Unterstützung dieser Technologien können Nutzer von SAS Viya auf KI-Funktionen wie Bilderkennung und -klassifizierung oder Sentiment-Erkennung zurückgreifen. Auch andere SAS-Lösungen, wie etwa Visual Data Mining, Machine Learning oder Event Stream Processing, nutzen die daraus entstehenden Vorteile.

Datenverarbeitung am Edge

KI-basierte Analysemodelle von SAS lassen sich im Zusammenspiel mit Nvidias Grafikprozessoren einfacher und schneller erstellen. Zudem ermöglicht die Kooperation die Verlagerung der Datenverarbeitung an das Edge und damit Analysen in Echtzeit und direkt vor Ort am jeweiligen Gerät. Einen Mehrwert sehen die Partner vor allem für Branchen wie Gesundheitswesen, Medizintechnik, Fertigung oder Finanzdienstleistungen. So nutzen Gesundheitsdienstleister beispielsweise Object Recognition, um Krebszellen als gut- oder bösartig zu identifizieren. Hersteller setzen dagegen auf Computer Vision, um fehlerhafte Produkte noch vor der Auslieferung zu erkennen. Im Finanzsektor ermöglichen leistungsfähige KI-Systeme wirksame Betrugserkennung.

KI als Transformationstreiber

„KI verändert das Geschäft von Unternehmen aller Branchen grundlegend“, erklärt Gavin Day, Senior Vice President of Technology von SAS. „Elementarer Teil dieser KI-getriebenen Transformation ist Advanced Analytics. Leistungsstarke GPUs führen Millionen mathematischer Berechnungen in unglaublicher Geschwindigkeit durch und beschleunigen so die Analyse und damit die Tragweite von Künstlicher Intelligenz“, ergänzt er. „Dank der Technologie von Nvidia können Unternehmen ihren Workflow im Bereich Data Science beschleunigen. Damit sind sie nicht nur in der Lage, neue Services anzubieten, sondern steigern zudem ihre Innovationskraft und ihre Wirtschaftlichkeit“, verdeutlicht Ian Buck, Vice President und General Manager of Accelerated Computing von Nvidia.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45822922 / Analytics)