Zögern in Deutschland

Digitale Transformation der Supply Chain beginnt

| Autor / Redakteur: Matthias Semlinger / Nico Litzel

75 Prozent der Studienteilnehmer halten die digitale Transformation der Lieferkette für wichtig.
75 Prozent der Studienteilnehmer halten die digitale Transformation der Lieferkette für wichtig. (GT Nexus)

Führungskräfte sehen eine erhebliche Diskrepanz zwischen dem heutigen Stand der digitalen Transformation ihrer Lieferketten und der Entwicklung, die sie sich schon in den nächsten fünf Jahren erhoffen.

Zu diesem ernüchternden Ergebnis kommt die Studie „Digitale Transformation der Supply Chain – Stand heute und in fünf Jahren“ von Capgemini Consulting und GT Nexus. Im internationalen Vergleich haben die Studienteilnehmer aus Deutschland zwar sehr hohe Erwartungen an die digitale Transformation. Auffällig ist jedoch, dass die Befragten deutscher Unternehmen ausgerechnet mit Investitionen in die Cloud zögerlicher sind als andere.

Vernachlässigtes Zugpferd

So gilt die Cloud in Deutschland für 76 Prozent der Teilnehmer zwar durchaus als Technologiezugpferd, aber erst 36 Prozent investieren aktuell schon in diese Richtung. In Nordamerika stecken dagegen bereits 61 Prozent der Befragten Geld in die Cloud. Dagegen setzen in Deutschland 48 Prozent der Befragten in der Kommunikation mit Partnern auf traditionelle Mittel wie Telefon, Fax und E-Mail.

Die wichtigsten Ergebnisse

75 Prozent der Befragten erachten die digitale Transformation in der Lieferkette als „wichtig“, 50 Prozent sogar als „sehr wichtig“. 70 Prozent haben mit der Digitalisierung der Lieferketten begonnen. Bis jetzt geht es damit allerdings nur langsam voran. Über 30 Prozent der Befragten sind mit den Fortschritten daher „unzufrieden“, während nur 5 Prozent „sehr zufrieden“ sind.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43980695 / Analytics)