Umfrage unter Produktentwicklern Mehr Erfolg von Anwendungen und Produkten

Von Christoph Kurth

Anbieter zum Thema

Eine Studie der Product-Led Alliance in Zusammenarbeit mit ThoughtSpot, zeigt: Eine gute Benutzererfahrung bei eingebetteten Analysefunktionen ist wichtig für den Erfolg von Anwendungen und Produkten.

Produkte und Anwendungen mit eingebetteten Analysefunktionen sorgen laut einer Umfrage unter Produktentwicklern für 60 Prozent höheres Engagement und 57 Prozent mehr Umsatz
Produkte und Anwendungen mit eingebetteten Analysefunktionen sorgen laut einer Umfrage unter Produktentwicklern für 60 Prozent höheres Engagement und 57 Prozent mehr Umsatz
(Bild: ThoughtSpot )

Immer mehr Unternehmen setzen auf Software, Anwendungen und Dienstleistungen, die Daten nicht nur im Hintergrund nutzen, sondern Anwendern auch Dateneinblicke ermöglichen. Laut ThoughtSpot soll In-App-Datenexploration zunehmend ein Muss für B2B- und B2C-Anwendungen werden.

Der Studie zufolge gaben 55 Prozent der befragten Produktentwickler an, eingebettete Analysefunktionen in ihren Produkten anzubieten. Davon konnten 57 Prozent eine direkte Auswirkung auf den Umsatz feststellen.

Herausforderungen

Trotz der Vorteile gibt es viele Hürden zu meistern. 47 Prozent der Befragten geben beispielsweise an, dass begrenzte Budgets die Einführung einer eingebetteten Analyselösung behindern. Für 39 Prozent stellt die Wartung nach der Markteinführung eine große Hürde dar. Hinzu kommen die niedrigen Adaptionsraten vieler schwer zu bedienender Legacy-Systeme.

Benutzererfahrung über die Anwendung hinaus

Gewonnene Erkenntnisse aus einer Anwendung auch in andere Arbeitsabläufe einzuspeisen, sei der Umfrage nach für zwei Drittel der Befragten wichtig. Umgesetzt wird dies von weniger als einem Drittel der befragten Produktentwickler.

Für die Datenarchitektur bietet ein moderner, Cloud-basierter Daten-Stack viel Potenzial, um Daten und Analysen besser zu erschließen. So stuften 65 Prozent der Befragten Analysetools als die wichtigste Komponente des modernen Daten-Stacks ein und 73 Prozent planen in diesem Bereich umfangreiche Investitionen.

(ID:48454773)

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Big Data, Analytics & AI

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung