Suchen

Für Secondary Distribution Management Implico versorgt SAP S/4HANA mit Downstream-Lösungen

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Seit Dezember sind die SAP-Lösungen für die Öl- und Gasindustrie in vollem Umfang verfügbar. Das Hamburger Beratungshaus Implico steuerte dazu die offiziellen Add-ons für Secondary Distribution Management bei.

Firmen zum Thema

Torsten Peter, Managing Partner und Verantwortlicher für das SAP-Geschäft von Implico
Torsten Peter, Managing Partner und Verantwortlicher für das SAP-Geschäft von Implico
(Bild: Implico)

Implico ist langjähriger Entwicklungspartner von SAP und betreut bereits Pilotprojekte weltweit rund um die Komplettlösung „SAP S/4HANA Oil & Gas for Secondary Distribution Management“. Sie unterstützt den gesamten Order-to-Cash-Prozess für Downstream-Unternehmen und ist auch in einer Variante für Betreiber von Tankstellennetzen verfügbar. „SAP S/4HANA ist ein Quantensprung für die Digitale Transformation in der Downstream-Branche“, erklärt Torsten Peter, Managing Partner und Verantwortlicher für das SAP-Geschäft von Implico. „Daten können jetzt fast 300 Mal so schnell verarbeitet werden wie zuvor. Insbesondere für Unternehmen mit sehr vielen Transaktionen schafft das völlig neue Möglichkeiten für die Steuerung, Transparenz, das Loyalty-Management und für die Automatisierung der Geschäftsprozesse“, ergänzt er.

In-Memory-Technik sorgt für Tempo

Die Branchenlösung setzt auf die In-Memory-Technik von SAP S/4HANA: Alle Daten, auf die im Tagesgeschäft zugegriffen werden muss, sind direkt im Arbeitsspeicher verfügbar. Das ermöglicht sehr schnelle Analysen selbst großer Datenbestände. Zudem setzen die neuen SAP-Lösungen auf Denormalisierung. Dabei werden die Daten unsortiert in eine Tabelle geschrieben, statt zunächst einzeln je nach Geschäftsaktivität in mehrere Tabellen aufgeteilt zu werden. Die Sortierung erfolgt nun erst bei der Abfrage, was die Abläufe beschleunigt. Auch Geschäftsanalysen in Echtzeit sind möglich.

(ID:45105599)