Umfangreiche Partnerschaft

IBM und SAP bündeln ihre Kräfte

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

IBM und SAP haben ihre Zusammenarbeit intensiviert.
IBM und SAP haben ihre Zusammenarbeit intensiviert. (Bild: IBM / SAP)

Die Konzerne IBM und SAP haben ihre Zusammenarbeit intensiviert. Im Fokus steht die Weiterentwicklung von Technologien und Services rund um IBM Cognitive Computing, Cloud und Power Systems sowie SAP S/4HANA und die HANA-Cloud-Plattform.

Zudem planen die beiden Unternehmen, Ressourcen an ihren Standorten in Palo Alto und Walldorf zu bündeln. Ziel ist dabei die gemeinsame Arbeit an kognitiven Geschäftsanwendungen, verbesserter Nutzererfahrung und an branchenspezifischen Lösungen. „Wir schaffen ein komplementäres Angebot an gemeinsamen Lösungen, damit unseren Kunden der schnelle Umbau zu einem kognitiven Unternehmen gelingt“, erklärt Bridget van Kralingen, Senior Vice President der IBM Global Business Services.

Umfangreiche Kooperation

Die beiden Partner planen im Einzelnen die folgenden Schritte, zusätzlich zur Entwicklung gemeinsamer Beratungsmodelle und branchenspezifischer Leitfäden für die digitale Transformation:

  • Entwicklung Cloud-basierter Lösungen: Aufbauend auf der im Oktober 2014 geschlossenen SAP-HANA- und IBM-Cloud-Partnerschaft werden IBM und SAP gemeinsam weitere branchenspezifische Cloud-Lösungen entwickeln und die aktuellen SAP HANA Enterprise Cloud Services um Maintenance- und Support-Services erweitern.
  • Neue hybride/On-Premise-Lösungen: IBM und SAP werden zukünftig hybride und On-Premise-Lösungen mit SAP HANA auf IBM Power Systems anbieten. Unterstützung dafür leistet das neue IBM Power Systems Center of Excellence für SAP HANA in Austin, Texas.
  • Kognitive Fähigkeiten: IBM wird kognitive Lösungen für SAP S/4HANA entwickeln und mit Schnittstellen zu kognitiven Geschäftsanwendungen erweitern.
  • Bessere User Experience: IBM Interactive Experience (iX), SAP Global Design sowie das SAP Customer Engagement und Commerce Team werden gemeinsam an der Entwicklung neuer Experience-Formate arbeiten, die ohne größeren Aufwand für Kunden individualisiert werden können. Dies beinhaltet auch das Design Know-how der IBM für mobile iOS-Oberflächen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43992659 / Infrastruktur)