Suchen

YouGov-Umfrage Deutsche sehen Künstliche Intelligenz kritisch

| Autor / Redakteur: Christoph Kurth / Nico Litzel

Eine aktuelle Umfrage des internationalen Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov, zeigt, dass viele Deutsche beim Einsatz Künstlicher Intelligenz mehr Risiken als Nutzen sehen.

Firma zum Thema

Laut einer aktuellen YouGov-Umfrage sehen viele Deutsche beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz hohe Risiken.
Laut einer aktuellen YouGov-Umfrage sehen viele Deutsche beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz hohe Risiken.
(Bild: YouGov)

Obwohl rund jeder Zweite (45 Prozent) der Befragten ein ausgeglichenes Nutzen-Risiko-Verhältnis wahrnimmt, bewerten über ein Viertel das Risiko höher. Nur 15 Prozent sehen einen größeren Nutzen.

Vor allem die älteren Bürger sehen ein deutlich höheres Risiko (29 Prozent) im Vergleich zum Nutzen (13 Prozent).

Bewertung nach Einsatzgebiet

Die größte Ablehnung der KI befinden die Befragten in den Bereichen, in denen es um den Mensch an sich geht. 77 Prozent sitzen beispielsweise bei Vorstellungsgesprächen lieber einem Menschen gegenüber. Auch auf der anderen Seite lehnen 73 Prozent die Auswahl eines Bewerbers durch Maschinen ab.

Auch die Bedienung von Waffensystemen würden 71 Prozent der Befragten nicht in die Hände einer Künstlichen Intelligenz geben.

Geht es hingegen um die Erstellung von Berichten über Fußballspiele oder Aktienkurse, können sich knapp die Hälfte vorstellen, dies einer KI zu überlassen. Auch bei autonomen Autos sei laut der Umfrage ein Einsatz von Künstlicher Intelligenz denkbar (52 Prozent).

Frieder Schmid, Senior Consultant Custom Research bei YouGov sagt: „Beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz ist es wichtig, den Menschen den Nutzen klar zu kommunizieren. Vor allem in Bereichen, in denen Gerechtigkeit eine Rolle spielt, sind die Deutschen deutlich skeptisch.“

(ID:45494693)