Big-Data-Zusammenschluss

Cloudera und Hortonworks fusionieren

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Cloudera und Hortonworks haben ihre Fusion angekündigt.
Cloudera und Hortonworks haben ihre Fusion angekündigt. (Bild: Cloudera / Hortonworks)

Die beiden Big-Data-Spezialisten Cloudera und Hortonworks haben ihre Fusion bekanntgegeben. Gemeinsam unter einem Dach will man die führende Datenplattform der nächsten Generation entwickeln und eine Enterprise Data Cloud auf den Markt bringen.

Die Mitglieder der Verwaltungsräte beider Unternehmen segneten die Fusion der beiden Unternehmen einstimmig ab. Sowohl Anteilseigner als auch Behörden müssen dem Merger aber noch zustimmen. In Folge des Zusammenschlusses soll ein weltweit führender Data-Platform-Provider entstehen, der von Multi-Cloud über On-Premise bis hin zum Edge alle Bereiche abdeckt. Zudem wollen Cloudera und Hortonworks auf diese Weise einen Industriestandard für Hybrid Cloud Data Management etablieren, um Kundenakzeptanz, Community-Entwicklung und die Einbindung von Partnern zu stärken.

Wachstum im Blick

„Durch die Zusammenführung von Hortonworks' Investitionen in das End-to-End Data Management mit den Investitionen von Cloudera in Data Warehousing und Machine Learning werden wir die branchenweit erste Enterprise Data Cloud vom Edge bis zur KI bereitstellen“, erklärt Cloudera-CEO Tom Reilly. „Gemeinsam sind wir gut positioniert, um weiter zu wachsen und in den Bereichen Streaming und IoT, Datenmanagement, Data Warehousing, Machine Learning / KI sowie Hybrid Clouds konkurrenzfähig zu sein“, ergänzt Hortonworks-CEO Rob Bearden.

Finanzielle Details

Die Bedingungen der Fusion sehen vor, dass Cloudera-Anteilseigner rund 60 Prozent des Kapitals des Gemeinschaftsunternehmens halten werden, während rund 40 Prozent bei den bisherigen Hortonworks-Aktionären liegen. Letztere erhalten 1,305 Stammaktien der neuen Firma für jede Hortonworks-Aktie, basierend auf dem 10-Tage-Durchschnittskurs der beiden fusionierten Unternehmen zum 1. Oktober. Insgesamt verzeichnen Cloudera und Hortonworks mit Stand der Schlusskurse vom 2. Oktober einen gemeinsamen Aktienwert von rund 5,2 Milliarden US-Dollar. Für die Zukunft erwarten die Fusionspartner signifikante finanzielle Vorteile von ihrem Zusammenschluss, darunter beispielsweise 720 Millionen US-Dollar an Einnahmen, mehr als 125 Millionen US-Dollar jährlich an Synergieeffekten und ein Barvermögen von rund 500 Millionen US-Dollar bei keinerlei Schulden.

Personelle Änderungen

Sobald die Fusion vollzogen ist, stehen auch personelle Veränderungen an. Cloudera-CEO Tom Reilly wird als CEO die Führung des neuen Unternehmens übernehmen. Hortonworks-CEO Rob Bearden tritt dem Verwaltungsrat bei; den Vorsitz des zunächst neunköpfigen Gremiums übernimmt Marty Cole von Cloudera. COO wird der bisherige Hortonworks-COO Scott Davidson. Als Chief Product Officer tritt Arun C. Murphy an, der ebenfalls von Hortonworks kommt. Die Finanzen des neuen Unternehmens wird Jim Frankola verantworten, der bislang als CFO für Cloudera tätig war.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45530810 / Infrastruktur)