Kooperation mit Microsoft

SAP erweitert IoT-Funktionen von Leonardo

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

SAP baut Leonardo IoT weiter aus und kooperiert mit Microsoft.
SAP baut Leonardo IoT weiter aus und kooperiert mit Microsoft. (Bild: SAP)

Unter der Bezeichnung „SAP Leonardo IoT Capabilities“ hat der Walldorfer Softwareriese einige Erweiterungen rund um das Internet der Dinge veröffentlicht. Zudem wurde eine Kooperation mit Microsoft geschlossen.

Das neue SAP Leonardo IoT Capabilities soll laut dem Konzern eine umfassende Technologie darstellen, die Unternehmen bei der Digitalisierung für das industrielle Internet der Dinge und Industrie 4.0 unterstützt. Sie verknüpft IoT-Daten mit Geschäftsprozessen und soll für höhere Produktivität sorgen. Laut SAP können Kunden damit IoT in Lösungen für Geschäftsbereiche integrieren, Anwendungen und Prozesse mit IoT-Technologie optimieren und neue Geschäftsmodelle entwickeln. So sollen beispielsweise schneller Innovationen in Geschäftsapplikationen entstehen, die unter anderem SAP S/4HANA, C/4HANA, SuccessFactors, Ariba-Lösungen und das SAP-Digital-Supply-Chain-Portfolio umfassen.

Interoperabilität mit Microsoft Azure

SAP gab zudem bekannt, dass Leonardo IoT und der Microsoft Azure IoT Hub künftig interoperabel sind. Der Azure IoT Hub lässt sich als Ebene zur Anbindung und Geräteverwaltung von IoT-Telemetriedaten nutzen, die nahtlos an SAP Leonardo IoT weitergegeben werden. Zudem soll SAP Leonardo IoT Edge die lokale Erweiterung von SAP-Prozessen auf die Laufzeitumgebung von Azure IoT Edge ermöglichen. Module von Leonarde IoT Edge Essential Business Functions (EBF) lassen sich außerdem in Containern auf Azure IoT Edge nutzen. Anwender sollen damit weniger von Zugriffszeiten, Bandbreite und Verbindungen abhängig sein.

Weitere Informationen zu den Neuheiten und der Partnerschaft geben Blog-Einträge von SAP und Microsoft.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45773018 / Industrie 4.0)