Suchen

Expansionspläne Finanzspritze für Celonis

| Autor / Redakteur: Matthias Semlinger / Nico Litzel

Celonis, spezialisiert auf „Process Mining“, eine Variante von Big Data Analytics, erhält insgesamt 27,5 Millionen US-Dollar Wachstumsfinanzierung von den Facebook-Investoren Accel Partners und 83North (ehem. Greylock IL).

Das Führungsteam von Celonis: Martin Klenk, Bastian Nominacher und Alexander Rinke (v.l.n.r.)
Das Führungsteam von Celonis: Martin Klenk, Bastian Nominacher und Alexander Rinke (v.l.n.r.)
(Bild: Celonis)

Mit dem Funding wird Celonis den globalen Einsatz seiner Software vorantreiben – mit dem Ziel, Unternehmen jeder Größe eine Steigerung der operativen Effizienz von 20 bis 30 Prozent zu ermöglichen.

Unternehmen im digitalen Zeitalter verlören zunehmend den Überblick darüber, wie effizient die eigenen Prozesse wirklich sind, so das Start-up. Gründe dafür seien vor allem zunehmende Komplexität und Intransparenz in IT-gestützten Abläufen.

Was ist Process Mining?

Genau hier setzt Process Mining an. Dabei werden Prozesse in Unternehmen automatisch und end-to-end analysiert. So sollen tatsächliche Abläufe sowie versteckte Kostentreiber und Schwachpunkte aufgedeckt werden.

Statt Zeit bei der Problemanalyse zu verlieren, können sich Unternehmen direkt auf Maßnahmen zur Steigerung der operativen Effizienz konzentrieren, verspricht Celonis. Die Technologie lässt sich auf jeden digitalen Prozess anwenden und wird bereits bei über 200 Kunden aus mehr als 15 Branchen eingesetzt.

Die Anfänge

Celonis wurde 2011 von drei Studenten der TU München gegründet: Martin Klenk, Bastian Nominacher und Alexander Rinke. Heute wird Celonis in über 25 Ländern von Fortune-500-Unternehmen wie Siemens, KPMG, Deloitte, Bayer und Vodafone ebenso eingesetzt wie von einer Vielzahl mittelständischer Unternehmen.

Milestones

2015 unterzeichnete das Unternehmen einen globalen Reseller-Vertrag mit der SAP SE, welche Process Mining als strategische Ergänzung für die neue In-memory-Datenbank SAP HANA sieht.

Ebenfalls 2015 wurde Celonis im Rahmen des Deloitte Fast50 Awards als das „am schnellsten wachsende Technologie-Unternehmen in Deutschland“ ausgezeichnet – mit einem Wachstum von knapp 4.000 Prozent in den vergangenen vier Geschäftsjahren.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:44102436)