Suchen

Analytics-Lösung erweitert Comma Soft veröffentlicht Infonea 11.0

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Mit Version 11.0 erweitert Comma Soft seine Data-Analytics- und Data-Science-Lösung Infonea um zahlreiche Funktionen. Zudem ist erstmals die Web-Client-Technologie Infonea Horizon an Bord.

Firma zum Thema

Comma Softs Infonea ist nun in Version 11.0 verfügbar.
Comma Softs Infonea ist nun in Version 11.0 verfügbar.
(Bild: Comma Soft)

„Mit Infonea Horizon bieten wir insbesondere für reine Reportnutzer schnellere Ladezeiten, bessere Übersichtlichkeit und viele neue Funktionen“, erklärt Benjamin Schulte, Vorstandsmitglied und COO von Comma Soft. In die Version 11.0 sind außerdem viele Erfahrungen und das Feedback aus zahlreichen Workshops eingeflossen. So soll sich die neue Web-Client-Technologie intuitiv bedienen lassen und damit die Einstiegshürden für Nutzer ohne technischen Hintergrund senken.

Einheitliche Darstellung

Zu den Neuerungen zählt auch, dass Infonea nun auf jeder stationären oder mobilen Oberfläche in einheitlicher Darstellung verfügbar ist. Das Addon Silverlight wird nicht mehr benötigt, zudem ist die Software unabhängig vom jeweils genutzten Browser. Mittels der neuen Thin-Client-Architektur sind schnelle Start- und Reaktionszeiten auch bei großen Datenmengen möglich. Alte Reportfunktionen lassen sich mit Infonea 11.0 weiterhin nutzen.

Erweiterte Funktionen

Für Fachanwender und Administratoren stehen nun In-Memory-Algorithmen zur Verfügung, die den schnellen Export großer Datenmengen, neue Verfahren zur Vernetzung von Daten sowie neue Aggregationen und Analysemöglichkeiten ermöglichen. Fachliche und technische Administratoren profitieren zudem von neuen Funktionen für einen intelligenten Betrieb wie etwa der Metadatenanalyse.

(ID:44298355)