Suchen

Splunk als RoI-Generator – mehr als eine Erfolgsgeschichte

Analyse von Maschinendaten - von Domino’s Pizza ins Weiße Haus

Seite: 3/4

"Aha-Erlebnis" für Amazon
"Aha-Erlebnis" für Amazon
(Bild: Splunk Inc.)
Zu der Prominenz der Splunk-Kunden gehört auch Amazon Web Services (AWS). Die „Amazon Machine Images“ (AMIs) nutzen Splunk-Enterprise-Version 6 und „Hunk“ – „Splunk Analytics for Hadoop“. AMIs erlauben eine schnellere Implementierung der Splunk-Software und damit schneller entscheidende Einblicke in Cloud-basierte Anwendungen und Daten.

Für Aufmerksamkeit sorgt derzeit auch die neue Version der Splunk-App für Amazon Web Services (AWS) mit „AWS CloudTrail“. Darunter ist ein Service zu verstehen, der sämtliche AWS-API-Aufrufe protokolliert und so Monitoring, Sicherheit und Compliance der auf der AWS-Plattform ausgeführten Applikationen und Infrastrukturen ermöglicht.

(Bild: AWS)
Die AMIs für Splunk Enterprise und Hunk dienen zur Erstellung standardisierter, vorkonfigurierter Instanzen, die den Anwendern schnell und unkompliziert in der Amazon Elastic Compute Cloud (EC2) zur Verfügung stehen. Das Hunk-AMI ist mit den meisten gängigen Hadoop-Distributionen wie MapReduce (EMR) einsetzbar und ermöglicht die interaktive Exploration, Analyse und Visualisierung von Daten in Hadoop-Clustern.

Anhaltendens Engagement für Cloud Computing

Die jetzt veröffentlichte Version der Splunk-App für AWS unterstützt den brandaktuellen AWS CloudTrail-Service und ermöglicht neben der operativen Analyse und dem Sicherheits- und Compliance-Reporting auch Abrechnungs- und Nutzungsanalysen. Dabei können die Anwender ihre Daten zu AWS-Nutzung und -Zugang mit anderen Daten in Splunk Enterprise kombinieren, um eine umfassende Sicht auf ihre operative Situation, aber auch auf ihre Sicherheitssituation zu erhalten.

Leena Joshi, Senior Director für den Bereich Solutions Marketing bei Splunk, sagt dazu: „Die aktuelle Version der Splunk-App für AWS eröffnet ihnen eine bessere Sicht auf ihre Cloud- Implementierungen, indem sie AWS-Zugangs-, -Nutzungs- und -Abrechnungsdaten kombiniert. Damit erhalten unsere Kunden nicht nur eine hohe Security Intelligence, sondern auch wichtige operative und geschäftliche Einblicke.“

Hadoop-Rohdaten analysieren und nutzen

(Bild: Splunk Inc.)
Sowohl das Splunk Enterprise AMI als auch das Hunk AMI stehen ab sofort im AWS Marketplace zur Verfügung. Die Splunk-App für AWS ist unter Splunk Apps erhältlich.

Laut Terry Wise, Director des Bereichs Worldwide Partner Ecosystem bei AWS, profitieren insbesondere Unternehmenskunden mit großen Hadoop-Implementierungen von dem Angebot, da sie mit dem Hunk-AMI ihre Hadoop-Rohdaten analysieren und nutzen können, einschließlich der aus Amazon Elastic „MapReduce“ stammenden Daten. Die Verbindung von Splunk Enterprise AMI und Splunk-App für AWS verschaffe ihnen eine Vielzahl von Erkenntnissen aus ihren Maschinendaten, sei es nun im Monitoring-, Abrechnungs-, Sicherheits- oder Compliance-Bereich.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:42418594)