Security in Industrie 4.0

Sicherheit geht nur über Hardware

Seite: 3/3

Security-Controller sorgen für maßgeschneiderte Sicheheit

Mit der Produkt-Familie Optiga von Infineon stehen maßgeschneiderte Embedded Security-Lösungen für vernetzte Systeme zu Verfügung. Abhängig von der Applikation sichern und schützen Optiga Trust Produkte sowie Optiga TPM Sicherheitschips IT-Infrastrukturen und die vernetzte Produktion. Sie kontrollieren die Integrität von IT-Systemen und schlagen Alarm, wenn Manipulationen vorgenommen wurden. Sie lassen nur authentifizierte Geräte oder Ersatzteile für vernetzte Systeme zu und erlauben das sichere Updaten von Produktionsanlagen mit neuer Steuer-Software (z.B. bei der Fernwartung). Sie ermöglichen die gesicherte, verschlüsselte Kommunikation von Produktionsdaten beispielsweise vom Tablet des Produktionsleiters zur Fertigungsstätte am anderen Ende der Welt. Außerdem reduzieren sie teure sicherheitsbedingte Stillstandszeiten in der Fertigung.

Sicherheitschips schützen vernetzte Systeme

In vernetzten Systemen können schon schadhafte Ersatzteile und elektronisches Zubehör großen Schaden verursachen. Hier schützen Optiga Trust Authentifizierungschips mit hoher kryptografischer Sicherheit dank asymmetrischer Verschlüsselung. Die Komplettlösung bestehend aus Chip und Software samt einfach integrierbarer Single-Wire-Kommunikations-Schnittstelle ist platzsparend und kosteneffizient und damit bereits für kleine elektronische Geräte geeignet.

Bildergalerie

Mit weiteren Produkten (Optiga Trust E bzw. Trust P) können sich auch komplexere elektronische Geräte sicher in vernetzten Systemen authentifizieren. Die Sicherheitschips generierten und speichern Verschlüsselungscodes, die helfen das Gerät vor Schadsoftware zu schützen und Software-Updates abzusichern. Der Optiga Trust P ist programmierbar, somit lassen sich all diese Funktionen an die Anforderungen unterschiedlichster vernetzter Systeme anpassen. Die Lösung nutzt eine Public-Key-basierte Verschlüsselung für die einseitige und wechselseitige Authentifizierung.

Zertifizierte Microcontroller

Trusted Platform Modules (TPM) sind spezielle Mikrocontroller, die Computersysteme umfassend vor unerlaubtem Zugriff und Angriffen schützen. Infineon’s Optiga TPMs wurden von der Trusted Computing Group (TCG) entsprechend der funktionalen Anforderungen getestet und gemäß dem international anerkannten Sicherheitsstandard Common Criteria zertifiziert.

Mit erweitertem Temperaturbereich unterstützt die Produktfamilie industrielle Applikationen mit seriellen oder parallelen Geräteschnittstellen und entspricht den Spezifikationen gemäß TPM 1.2 sowie TPM 2.0. Damit steht eine zukunftsweisende, hardwarebasierte Sicherheitslösung für industrielle und eingebettete Computersysteme, mobile Endgeräte sowie klassische PCs zur Verfügung.

(ID:43195145)