Suchen

McKinsey-Studie Internet der Dinge könnte gewaltigen Mehrwert schaffen

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Laut einer Studie der Unternehmensberatung McKinsey könnte sich das Internet der Dinge in Zukunft als wirtschaftliches Erfolgsmodell erweisen. So könnte 2025 ein weltweiter Mehrwert in Höhe von bis zu elf Billionen US-Dollar erzielt werden.

Firmen zum Thema

Laut McKinsey birgt das Internet der Dinge einen gewaltigen Mehrwert.
Laut McKinsey birgt das Internet der Dinge einen gewaltigen Mehrwert.
(Bild: McKinsey)

Diese Summe entspräche rund elf Prozent der globalen Wirtschaftsleistung. Den größten Einfluss soll das Internet der Dinge dabei auf Fabriken (bis zu 3,7 Billionen US-Dollar Mehrwert), Städte (1,7 Billionen US-Dollar) und das Gesundheitswesen (1,6 Billionen US-Dollar) haben. Dabei sollen 90 Prozent des gesamten Mehrwerts den Anwendern nutzen, beispielsweise Unternehmen mit IoT-Anwendungen oder Verbrauchern, etwa durch günstigere Preise oder Zeitersparnis. Gleichzeitig sollen die Grenzen zwischen Technologiefirmen und traditionellen Unternehmen aufweichen sowie datenbasierte Geschäftsmodelle entstehen.

Potenzial für Industrie 4.0

„Derzeit stehen beim Internet der Dinge noch überwiegend konsumentennahe Produkte wie Smartwatches oder selbstfahrende Autos im Vordergrund. Langfristig bieten jedoch Business-to-Business-Anwendungen wie beispielsweise in der Industrie 4.0 oder in der digitalisierten Logistik noch größeres Potenzial“, verdeutlicht Harald Bauer, Direktor im Frankfurter Büro von McKinsey. So seien im Maschinenbau beispielsweise datenbasierte Geschäftsmodelle möglich, bei denen die Nutzung von Anlagen je nach Verfügbarkeit abgerechnet wird. Derzeit werde aber nur ein Bruchteil der in der Produktion anfallenden Daten überhaupt genutzt.

Um den vollen wirtschaftlichen Mehrwert durch Internet-der-Dinge-Anwendungen auszuschöpfen, gibt es laut McKinsey zudem noch Handlungsbedarf für Hersteller, Anwender, Politik und Gesellschaft. Wichtig seien etwa sinkende Hardwarekosten und gemeinsame Standards, wirksame Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen sowie geregelte rechtliche Rahmenbedingungen.

(ID:43486273)