Avast-Studie

Die sichersten IoT-Geräte haben die Deutschen

| Autor / Redakteur: Christoph Kurth / Nico Litzel

Mehr als ein Drittel der Haushalte weltweit verfügen über verwundbares Gerät.
Mehr als ein Drittel der Haushalte weltweit verfügen über verwundbares Gerät. (Bild: Avast)

Smart Homes liegen im Trend. Deutschland ist dabei keine Ausnahme. In über 43 Prozent aller Haushalte sind mindestens fünf Geräte, wie beispielsweise Smart TVs, Drucker oder Sicherheitskameras, mit dem Internet verbunden.

In Anbetracht der hohen Zahl von IoT-Geräten sorgen sich viele Nutzer allerdings um ihre Privatsphäre und Hacker-Angriffe. Dem Avast Smart Home Report 2019 zufolge steht Deutschland gut da. Nur 16,7 Prozent der Haushalte sollen demnach ein Gerät mit einem schwachen Passwortschutz oder einer Sicherheitslücke in der Software aufweisen.

Starkes Sicherheitsbedürfnis in Deutschland

Dem Bericht zufolge ist Indien am verwundbarsten. Hier findet sich ein verletzliches oder schwach geschütztes Gerät in jedem zweiten Haushalt. Luis Corrons, Sicherheitsexperte bei Avast: „Die Deutschen haben grundsätzlich ein großes Sicherheitsbedürfnis. Der Schutz ihrer Daten ist ihnen sehr wichtig, weshalb viele darauf achten, Standardpasswörter zu ändern und zu aktualisieren.“

Sicherheitsanforderungen werden oft vernachlässigt

Die hohe Nachfrage nach IoT-Geräten soll viele Hersteller dazu verleiten, die smarten Devices besonders schnell und günstig auf den Markt zu bringen. Das soll oft auf Kosten der Sicherheitsanforderungen geschehen. Der Smart Home Report besagt, dass weltweit bei mindestens 40 Prozent der Haushalte ein solches verwundbares Gerät zu finden ist.

Diese Geräte sind besonders gefährdet

Laut Avast sind folgende Geräte mit besonderer Vorsicht zu genießen: Netzwerkgeräte, Drucker, Netzwerkspeicher, Sicherheitskameras und Set-Top-Boxen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45939563 / Recht & Sicherheit)