Studie von Capgemini

Augmented und Virtual Reality sollen Standard werden

| Autor / Redakteur: Christoph Kurth / Nico Litzel

Augmented und Virtual Reality soll in drei Jahren zum Standard in Unternehmen werden.
Augmented und Virtual Reality soll in drei Jahren zum Standard in Unternehmen werden. (Bild: Capgemini)

Die aktuelle Studie „Augmented and Virtual Reality in Operations: A guide for investment“ von Capgemini zeigt, dass die Technologien Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) in den kommenden drei bis fünf Jahren bei der Hälfte der befragten Unternehmen zum Standard werden.

Aus der Studie geht weiterhin hervor, dass Unternehmen mit AR und VR gute Erfahrungen machen. 82 Prozent der Befragten, die diese Technologien bereits einsetzen, gaben an, dass ihre Erwartungen erfüllt oder übertroffen wurden. 50 Prozent der Unternehmen, die diesen Schritt noch nicht gewagt haben, planen, sich in den nächsten drei Jahren intensiv mit AR und VR zu befassen.

Standard im Unternehmen

Insgesamt gehen fast die Hälfte (46 Prozent) der Unternehmen, die bereits die Technologien verwenden beziehungsweise 38 Prozent der Befragten, die dessen Einsatz planen, davon aus, dass AR und VR sich in ihrem Unternehmen innerhalb der nächsten fünf Jahren etablieren werden.

Leistungsfähig aber komplex

Etwa zwei Drittel der befragten Unternehmen sind der Auffassung, dass von den beiden Technologien Augmented Reality mehr Vorteile mit sich bringt. Allerdings sei auch die Implementierung komplexer.

Einsatzgebiete der Technologien

Augmented Reality verbindet die digitale mit der realen Welt und soll dabei helfen, Arbeitsabläufe zu optimieren. Beispielsweise werden bei Porsche AR-Brillen dazu verwendet, um Schritt-für-Schritt Anweisungen und schematische Zeichnungen in Blickrichtung einzublenden, während Experten aus der Entfernung Anweisungen geben können.

Virtual Reality hingegen erstellt virtuelle Umgebungen um die Sicherheit und Effizienz zu steigern. Dies soll durch Simulationen risikoreicher Umgebungen für Schulungen und Trainings erreicht werden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45490942 / Industrie 4.0)