Suchen

Neue Version der Business-Intelligence-Plattform Yellowfin bringt integriertes und virtualisiertes Data Preparation Module

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Parallel zur Vorstellung der neuen Version 7.3 der BI-Plattform Yellowfin bringt der gleichnamige Hersteller erstmals ein integriertes und virtualisiertes Data Preparation Module auf den Markt.

Firmen zum Thema

Yellowfins Data Preparation Module im Einsatz.
Yellowfins Data Preparation Module im Einsatz.
(Bild: Yellowfin)

Das neue Modul ist vollständig in die Metadaten-Schicht von Yellowfins BI-Plattform integriert. Somit entfällt der ansonsten notwendige Einsatz eines zusätzlichen Tools. Das Modul bietet geführte Prozesse, um Daten in konsistente und effiziente Formate umzuwandeln. Diese sind dann für weitere Erforschung, Analysen oder das Erstellen von Berichten geeignet. Das Data Preparation Module ist gleichermaßen für Datenanalysten und Business-Anwender konzipiert. Es wird als Teil der Standard-Yellowfin-Lizenz ausgeliefert und zieht keinen Aufpreis nach sich.

Weniger Risiken

„Yellowfins virtualisiertes Data Preparatation Module adressiert in einzigartiger Weise Kosten, Komplexität, Sicherheit und Effizienzmängel, die sich bei gängigen Data-Preparation-Verfahren ergeben“, erklärt Glen Rabie, Mitgründer und CEO von Yellowfin. Er betont, dass der virtualisierte Ansatz die sonst üblichen Datenmigrationsprozesse und die damit einhergehenden Governance- und Sicherheitsrisiken unnötig macht. Zudem birgt dies einen weiteren Vorteil: „Alle Datenvorbereitungsaktionen werden einheitlich von allen Inhalten wiedergegeben – dies betrifft Reports und Charts genauso, wie Dashboards und Storyboards“, ergänzt Rabie.

Data Profiling verbessert

Das neue Yellowfin-Modul bietet außerdem umfassende Data-Profiling-Funktionen. Analysten können damit in kurzer Zeit Form und Qualität ihrer Daten überprüfen. Dazu visualisiert die Data-Profiling-Funktion die Menge und Verteilung der Daten und stellt Statistiken zu den Werten jeder Spalte (z.B. Minimum, Maximum, Median, Durchschnitt etc.) bereit. Auf diese Weise lässt sich schnell beurteilen, um die verfügbaren Daten vollständig, konsistent und fehlerfrei sind. Der Profiler erstellt zusätzlich eine Liste mit Handlungsvorschlägen, die auf Basis der Resultate dynamisch optimale Lösungen für das Metadaten-Modeling anbietet.

Yellowfin 7.3 veröffentlicht

Zusätzlich zum Data Preparation Module ist nun auch die Yellowfin-Plattform in Version 7.3 verfügbar. Die aktuelle Fassung enthält unter anderem deutlich verbesserte Funktionen zur fortschrittlichen Datenvisualisierung. Ebenfalls neu an Bord sind zusätzliche API-Konnektoren, die auch vorkonfigurierte Dashboards für Web-Anwendungen von Drittherstelleren umfassen. Dazu zählen Salesforce, Zendesk, Xero, Facebook, Expensify, MailChimp, XE, Ring Central, SurveyMonkey und World Weather Online. Die Konnektoren für Twitter und Google Analytics wurden ebenfalls überarbeitet.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:44429287)