Wichtige IoT-Termine Wo trifft sich die IoT-Branche 2017?

Autor / Redakteur: Markus Dalke / Nico Litzel

Aktuell gibt es wohl kaum ein Unternehmen in Deutschland, das sich nicht mit Industrie 4.0 und IoT beschäftigt. Dementsprechend groß ist das Angebot an Veranstaltungen, die dabei helfen, das wirtschaftliche Potenzial der digitalen Transformation zu erschließen. Wir haben uns umgeschaut und die wichtigsten IoT-Events 2017 für Sie zusammengestellt.

(Bild: Deutsche Messe)

Den Anfang macht im Januar das Hasso-Plattner-Institut in Potsdam. Hier werden Fragen zur Digitalisierung aus wirtschaftlicher und wissenschaftlicher Sicht beleuchtet. Mitte März folgt die E-World, die mit dem Schwerpunkt Stromspeicherlösungen 25 Prozent mehr Besucher als in 2016 erwartet.

Danach steht, ebenfalls Mitte März, für die Elektronikentwickler mit der Embedded World ein Pflichttermin an. Am 16. Februar lädt dann die Bitkom zum BigData Summit nach Hanau ein. Zeitgleich zu E-World, Embedded World und dem BigData Summit findet außerdem die IoTCon statt, die sich vier Tage lang mit IoT und Industrie 4.0 beschäftigt. Gleich in der Woche danach trifft sich die IT-Branche in Hannover auf der CeBIT.

IoT-Events 2017
Bildergalerie mit 31 Bildern

Nach einem geballten März geht es erst Ende April mit der Hannover Messe und dem Thema Industrie 4.0 weiter. Hier braucht man Zeit und gute Schuhe, denn es finden insgesamt sieben Leitmessen unter dem Dach der Hannover Messe statt. Die spannendsten aus Industrie 4.0-Sicht sind Industrial Automation, MDA, Digital Factory und Energy. Parallel zur Hannover Messe gibt es aber auch in Berlin einen spannenden Event. Die ConhIT, Europas wichtigste Fachmesse für Gesundheits-IT, lädt vom 25. bis 27. April ein. Schwerpunktthemen sind unter anderem Digitalisierung, Mobile Health und Apps, IT- und Risiko-Management, intersektorale Vernetzung sowie das Internet of Things im Gesundheitswesen.

Anfang Mai wird es dann für die Softwareentwickler konkret. Die Softwareentwicklerkonferenz „building IoT“ lädt vom 3. bis 5. Mai nach Heidelberg ein. Um Logistik 4.0 geht es dann vom 9. bis 12. Mai auf der transport & logistics in München. Parallel zum Logistikertreff gibt es auch eine Option in Berlin. Hier veranstaltet IDTechEx die Internet of Things Applications Europe 2017. Der Veranstalter erwartet mehr als 3.000 Teilnehmer, 200 Aussteller und 225 Vorträge. Einmal in Berlin lohnt sicher auch noch ein Abstecher zur Berliner Messe. Hier findet in der gleichen Woche die erste Cube techfair unter dem Motto „EXPERIENCE THE 4TH INDUSTRIAL REVOLUTION" statt. Nach etwas Pause Ende Mai empfiehlt sich dann noch eine Reise nach Nürnberg zur Sensor+Test. Wer Messdaten präzise ermitteln, klug verarbeiten und sicher in das Internet of Things oder die Prozesse von Industrie 4.0 übertragen möchte ist hier richtig.

Vom 1. bis 2. Juni kommt dann die IoT Tech Expo mit über 100 Ausstellern und mehr als 200 Speakern nach Berlin. Damit vernetzte Geräte und Maschinen Bestellungen auslösen oder in Service- und Produktionsprozesse eingreifen können, müssen die vielfältigen Daten in die Unternehmensprozesse integriert werden. Das ist Thema der 24. Aachener ERP-Tage vom 20. bis 22. Juni. Nicht wie sonst im Herbst trifft sich die Politik außerdem im Juni auf dem IT-Gipfel, der ab 2017 Digital-Gipfel heißt. Kurz vor dem langen Schwimmbad-Sommer wird es dann nochmal konkret. Auf dem Reality Check 4.0 am 6. Juli in Köln berichten Experten über Hürden und Schwierigkeiten, die es bei konkreten Projekten gab und wie diese bewältigt werden konnten.

IoT-Events 2017
Bildergalerie mit 31 Bildern

Nach einer langen Sommerpause startet Mitte September das Fachmagazin Elektronikpraxis mit dem Internet of Things-Kongress. Der Schwerpunkt liegt auf der Technik und Elektronik für IoT und richtet sich an System- und Softwareentwickler. Zeitgleich wird vom 14. bis 15. September in Würzburg auf dem Smart Home Kongress über vernetzte Gebäudetechnik diskutiert. In der folgenden Woche findet in Hannover dann die EMO, die Weltleitmesse der Metallbearbeitung statt. Auch hier steht Industrie 4.0 unter dem Motto „Connecting systems for intelligent production“ im Mittelpunkt. Wer gerne Bier trinkt und sich dabei über IoT, M2M und Connectivity austauscht ist auf dem Digital Innovation Day von Telefonica richtig, denn nach dem Kongress geht es direkt auf das Oktoberfest.

Auch sehr spannend und wahrscheinlich voll wird es auf den metering days in Fulda. Durch das im September 2016 verabschiedete Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende könnten die Plätze knapp werden. Auf der IT-SA ist es bereits 2016 eng geworden und daher findet die einzige deutschsprachige I(o)T-Security Messe in größeren Hallen statt. Im Oktober empfiehlt sich noch ein Abstecher in die Düsseldorfer Stadthalle zum M2M-Summit. Die Traditionsveranstaltung beschäftigt sich mit all den Themen, die früher als M2M und heute als IoT bezeichnet werden.

Im November endet dann der Veranstaltungsmarathon mit zwei großen Messen: Vom 12. bis 18. November trifft sich die Agrarindustrie auf der Weltleitmesse Agritechnica unter dem Motto „Smart Farming – Digital Cropping“. Es folgt ein Pflichttermin für alle Automatisierungsexperten, der SPS IPC Drives.

Uns steht damit 2017 ein intensives Jahr mit viel Austausch, Lernen und Networking bevor. Leider ist die Zeit bei uns allen begrenzt. Nun haben Sie die Qual der Wahl und müssen sich entscheiden. Fragt man die Veranstalter, lohnt sich nahezu jeder Event. Wir haben daher eine kleine Umfrage gestartet und fragen: Welche IoT-Events besuchen Sie in 2017?

Stimmen Sie ab und erfahren Sie, auf welchen Events sich andere Leser tummeln. Zur Umfrage geht eshier.

IoT-Termine 2017 im Überblick

  • 3. Industrie 4.0 Konferenz  31. Januar 2017, Potsdam  75 EUR
  • E-World 14. – 16. März 2017, Düsseldorf 60 EUR / 1990 EUR
  • Embedded World 14. – 16. März 2017, Nürnberg 25 EUR, aktuell kostenlos mit e-Code ew17web
  • Bitkom Big Data Summit 2017 16. Februar 2017, Hanau 357 EUR / 446,25 EUR
  • Internet of Things Conference 13. - 16. März 2017, München  399 EUR /1.199 EUR, reduzierte Preise bis 19. Januar
  • CeBIT 20. - 24. März 2017, Hannover 61 EUR / 1.990 EUR oder mit Code
  • Hannover Messe 24. - 28. März 2017, Hannover 31 EUR / 70 EUR oder mit Code
  • ConhIT 25. - 27. April 2017, Berlin Ab 55 EUR / 130 EUR oder mit Code
  • building IoT 3. - 5. Mai 2017, Heidelberg 750 EUR / 1.150 EUR, reduzierter Preis bis 10. März
  • transport & logistics 9. - 12. Mai, München 24 EUR oder mit Gutschein
  • Internet of Things Applications Europe 2017 10. - 11. Mai 2017, Berlin 766,50 EUR / 1.956,50 EUR, 30% auf den Ticketpreis bis 20. Januar
  • Cube techfair 10. - 12. Mai 2017, Berlin ab 900 EUR / 2.200 EUR oder mit Code
  • SENSOR+TEST 30. Mai - 1. Juni 2017, Nürnberg aktuell kostenlos
  • IoT Tech Expo 1. - 2. Juni, Berlin 175 EUR / 695 EUR, reduzierter Preis bis 10. Februar
  • 24. Aachener ERP-Tage 20. - 22. Juni 2017, Aachen Vormerkung verfügbar
  • Nationaler Digitalgipfel Juni 2017, Ludwigshafen n/a
  • Reality Check 4.0 06. Julil, Köln  445 EUR/ 595 EUR, reduzierte Preise bis 15. April
  • IoT-Kongress 13. - 14. September 2017, München  Vormerkung verfügbar
  • Smart Home Kongress 13. - 14. September 2017, Würzburg Vormerkung verfügbar
  • EMO 2017 18. bis 23. September 2017, Hannover 35 EUR / 89 EUR oder mit Code
  • Digital Innovation Day (DID) September 2017, München Kostenlos
  • metering days 2017 19.-20. September 2017, Fulda 590 EUR, reduzierter Preis bis 28. Februar
  • IT-SA 10. bis 12. Oktober 2017, Nürnberg n/a
  • Internet of Things Solutions World Congress 3.-5. Oktober 2017, Barcelona 60 EUR / 995 EUR
  • M2M Summit Oktober 2017, Düsseldorf n/a
  • INDUSTRY 4.0 IN PRACTICE 22. November 2017, Tallinn (Estland) nur per Einladung
  • Agritechnica 2017 12. bis 18. November 2017, Hannover n/a
  • SPS IPC Drives 28. - 30. November 2017, Nürnberg n/a

Dieser Artikel stammt von unserem Schwesterportal Industry of Things.

(ID:44450906)