Wichtige IoT-Termine

Wo trifft sich die IoT-Branche 2017?

| Autor / Redakteur: Markus Dalke / Nico Litzel

(Bild: Deutsche Messe)

Aktuell gibt es wohl kaum ein Unternehmen in Deutschland, das sich nicht mit Industrie 4.0 und IoT beschäftigt. Dementsprechend groß ist das Angebot an Veranstaltungen, die dabei helfen, das wirtschaftliche Potenzial der digitalen Transformation zu erschließen. Wir haben uns umgeschaut und die wichtigsten IoT-Events 2017 für Sie zusammengestellt.

Den Anfang macht im Januar das Hasso-Plattner-Institut in Potsdam. Hier werden Fragen zur Digitalisierung aus wirtschaftlicher und wissenschaftlicher Sicht beleuchtet. Mitte März folgt die E-World, die mit dem Schwerpunkt Stromspeicherlösungen 25 Prozent mehr Besucher als in 2016 erwartet.

Danach steht, ebenfalls Mitte März, für die Elektronikentwickler mit der Embedded World ein Pflichttermin an. Am 16. Februar lädt dann die Bitkom zum BigData Summit nach Hanau ein. Zeitgleich zu E-World, Embedded World und dem BigData Summit findet außerdem die IoTCon statt, die sich vier Tage lang mit IoT und Industrie 4.0 beschäftigt. Gleich in der Woche danach trifft sich die IT-Branche in Hannover auf der CeBIT.

Nach einem geballten März geht es erst Ende April mit der Hannover Messe und dem Thema Industrie 4.0 weiter. Hier braucht man Zeit und gute Schuhe, denn es finden insgesamt sieben Leitmessen unter dem Dach der Hannover Messe statt. Die spannendsten aus Industrie 4.0-Sicht sind Industrial Automation, MDA, Digital Factory und Energy. Parallel zur Hannover Messe gibt es aber auch in Berlin einen spannenden Event. Die ConhIT, Europas wichtigste Fachmesse für Gesundheits-IT, lädt vom 25. bis 27. April ein. Schwerpunktthemen sind unter anderem Digitalisierung, Mobile Health und Apps, IT- und Risiko-Management, intersektorale Vernetzung sowie das Internet of Things im Gesundheitswesen.

Anfang Mai wird es dann für die Softwareentwickler konkret. Die Softwareentwicklerkonferenz „building IoT“ lädt vom 3. bis 5. Mai nach Heidelberg ein. Um Logistik 4.0 geht es dann vom 9. bis 12. Mai auf der transport & logistics in München. Parallel zum Logistikertreff gibt es auch eine Option in Berlin. Hier veranstaltet IDTechEx die Internet of Things Applications Europe 2017. Der Veranstalter erwartet mehr als 3.000 Teilnehmer, 200 Aussteller und 225 Vorträge. Einmal in Berlin lohnt sicher auch noch ein Abstecher zur Berliner Messe. Hier findet in der gleichen Woche die erste Cube techfair unter dem Motto „EXPERIENCE THE 4TH INDUSTRIAL REVOLUTION" statt. Nach etwas Pause Ende Mai empfiehlt sich dann noch eine Reise nach Nürnberg zur Sensor+Test. Wer Messdaten präzise ermitteln, klug verarbeiten und sicher in das Internet of Things oder die Prozesse von Industrie 4.0 übertragen möchte ist hier richtig.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44450906 / Industrie 4.0)