Studie von Brocade

Wie Industriemanager Industrie 4.0 sehen

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Sicherheit ist nach wie vor ein zentrales Thema der Industrie 4.0.
Sicherheit ist nach wie vor ein zentrales Thema der Industrie 4.0. (Bild: Brocade)

Gemeinsam mit der Deutschen Messe Interactive (DMI) hat Brocade 100 Industrie-Entscheider im Rahmen der Industriemesse im April zu ihrer Einschätzung des Themas Industrie 4.0 befragt.

79 Prozent der Befragten schätzen das Thema Industrie 4.0 als wichtig für ihr Unternehmen ein. In dieser Gruppe planen 56 Prozent bereits Investitionen in den Aufbau entsprechender Kompetenzen. Als besondere Herausforderung wird der Bereich Sicherheit (21 Prozent) gesehen, gefolgt von inkompatibler vorhandener Technik (15 Prozent), mangelnder Qualifizierung der Mitarbeiter (14 Prozent) und dem nötigen Wandel der Arbeits- und Produktionsprozesse (14 Prozent). Dennoch definieren nur zwölf Prozent Industrie 4.0 als ein Thema für die Führungsetage ihres Unternehmens. Primär werden vor allem Produktions- und IT-Abteilungen in der Verantwortung gesehen.

Vorteile der Umstellung

Weiteres Ergebnis der Studie: 21 Prozent gaben an, dass Industrie 4.0 für sie noch nicht relevant sei. Aus dieser Gruppe machte rund ein Viertel (24 Prozent) die unklare Definition des Begriffs dafür mitverantwortlich. Dabei hat eine Umstellung auf Industrie 4.0 laut Brocade bereits in frühen Stadien Vorteile, wie beispielsweise mehr Flexibilität und Agilität, die wiederum zu höherer Wettbewerbsfähigkeit führen. Auf lange Sicht trage der Schritt zur vernetzten Produktion dazu bei, das Überleben des Unternehmens in einer Welt zu sichern, die zunehmend auf effiziente Cloud-basierte Angebote setzt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44197792 / Industrie 4.0)