Definition Was ist Amazon DevOps Guru?

Autor / Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Stefan Luber / Nico Litzel

DevOps Guru ist ein von Amazon bereitgestellter, voll gemanagter Cloud-Service, mit dem sich die Verfügbarkeit und die Performance von Anwendungen überwachen und verbessern lässt. Der Service nutzt Machine Learning, um Probleme oder Risiken im Betrieb einer Anwendung zu erkennen und gibt intelligente Empfehlungen zu deren Behebung.

Firmen zum Thema

(Bild: © aga7ta - stock.adobe.com)

DevOps Guru ist der Name eines von Amazon bereitgestellten, voll gemanagten Cloud-Services. Ziel des Services ist es, die Verfügbarkeit und die Performance von Anwendungen zu überwachen und zu verbessern. Entwickler und Betreiber der Anwendungen entlastet DevOps Guru, indem typische Betriebsaufgaben übernommen werden. Zur Überwachung der Anwendungen und Messung ihrer Leistung erfasst DevOps Guru unterschiedliche Betriebsdaten wie Metriken oder Log-Daten und analysiert sie. Die Daten stammen beispielsweise aus Amazon CloudWatch, AWS X-Ray, AWS Config, AWS System Manager Ops Center, AWS CloudFormation oder anderen Überwachungs- und Managementsystemen wie Atlassian OpsGenie oder Pager Duty.

Mithilfe der analysierten Daten erkennt DevOps Guru vom normalen Betriebsverhalten abweichende Verhaltensmuster und ist in der Lage, Probleme oder Risiken wie Ressourcenüberlastungen, lange Antwortzeiten oder Fehlerraten zu erkennen. Damit diese nicht zu einem Ausfall der Anwendung führen, wird ein zuvor definierter Personenkreis alarmiert. Gleichzeitig liefert DevOps Guru intelligente Empfehlungen, wie sich die Probleme beheben oder die Risiken eines zukünftigen Anwendungsausfalls senken lassen. Für die Analysen und das Erstellen von Empfehlungen nutzt Amazon DevOps Guru Machine Learning und die von Amazon und den Amazon Web Services gesammelten Erfahrungen im Betrieb von Applikationen. Über bereitgestellte Dashboards visualisiert Amazon DevOps Guru den Systemzustand der überwachten und analysierten Anwendungen.

Das Pricing des DevOps Guru ist nutzungsbasiert. Für den Einsatz des Cloud-Services sind keine Einmal- oder Mindestkosten zu entrichten. Die monatlich zu zahlenden Gebühren hängen von den zu analysierenden AWS-Ressourcen und den DevOps-Guru-API-Aufrufen ab. Zur Abschätzung der anfallenden Kosten stellt Amazon den DevOps Guru Cost Estimator zur Verfügung. Für Amazon-Kunden ist der DevOps Guru seit Mai 2021 verfügbar.

Prinzipielle Funktionsweise von Amazon DevOps Guru

DevOps Guru nutzt viele Jahre Erfahrung und Wissen von Amazon im Betrieb von Anwendungen. Zur Bereitstellung einer Baseline für die Analysen des Anwendungsbetriebs erfasst und untersucht DevOps Guru automatisch unterschiedliche Betriebsdaten der von den Anwendungen genutzten Ressourcen. Die Daten stammen beispielsweise aus Amazon-Systemen wie Amazon CloudWatch, AWS X-Ray, AWS Config, AWS System Manager Ops Center, AWS CloudFormation oder anderen Überwachungs- und Managementsystemen wie Atlassian OpsGenie oder Pager Duty. Mithilfe eines zuvor trainierten Machine-Learnings-Modells identifiziert DevOps Guru Abweichungen vom normalen Betriebsverhalten einer Anwendung. Beispielsweise werden Ressourcenengpässe oder lange Antwortzeiten erkannt. Damit diese nicht zu Einschränkungen der Verfügbarkeit oder zu zukünftigen Ausfällen der Anwendungen führen, alarmiert DevOps Guru den für den Betrieb der Anwendung verantwortlichen Personenkreis und informiert diesen über die erkannten Probleme oder Risiken sowie mögliche Ursachen. Mit den bereitgestellten intelligenten Empfehlungen lassen sich die erkannten Probleme und Risiken beheben oder abschwächen.

Der komplette Workflow von DevOps Guru lässt sich in diese vier Schritte unterteilen:

  • 1. Definition der zu überwachenden und zu analysierenden AWS-Ressourcen
  • 2. Erfassung und Analyse der Betriebsdaten und -metriken
  • 3. Erkennen von abnormalem Betriebsverhalten
  • 4. Information über die Analyseergebnisse, Visualisierung der Analysen, Alarmierung bei bestimmten Ereignissen, Bereitstellen von intelligenten Empfehlungen

Die Vorteile durch den Einsatz von Amazon DevOps Guru

Der DevOps Guru verbessert die Leistung und die Verfügbarkeit von Anwendungen, indem Probleme und Risiken erkannt und Empfehlungen zur Behebung bereitgestellt werden, bevor sich negative Auswirkungen im Betrieb ergeben. Beispielsweise informiert DevOps Guru frühzeitig über zu erwartende Ressourcenengpässe und ermöglicht so ein proaktives Ressourcenmanagement. Während des Betriebs einer Applikation passt sich der DevOps Guru automatisch an. Er integriert neue Metriken, passt Alarme an und lernt das veränderte Verhalten der Anwendungen kennen.

Die vom DevOps Guru bereitgestellten Informationen helfen den Entwicklern und Betriebsverantwortlichen, die Ursachen der Probleme schnell zu finden, zu beheben und Ausfallzeiten zu verkürzen. Das vortrainierte Machine-Learning-Modell nutzt die jahrelange Erfahrung und das Wissen von Amazon in der Bereitstellung, im Betrieb und in der Skalierung von Anwendungen. Große Mengen an Betriebsdaten lassen sich automatisiert korrelieren und analysieren. Kritische Probleme werden zuverlässig erkannt und Fehlalarmierungen vermieden. Ein weiterer Vorteil ist, dass nicht mehrere Überwachungstools betrieben und bedient werden müssen. Ein reduziertes Aufkommen an Alarmen unterschiedlicher Tools entlastet die für den Betrieb verantwortlichen Personen.

(ID:47456648)

Über den Autor