Xitaso auf der 1. Hackerkiste Augsburg

Vorträge, Hackathon und Workshop in der Fuggerstadt

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Die Hackerkiste findet in Kürze in Augsburg statt.
Die Hackerkiste findet in Kürze in Augsburg statt. (Bild: Screenshot / Hackerkiste)

Der B2B-Softwareentwicklungs- und Consulting-Dienstleister Xitaso unterstützt die 1. Hackerkiste Augsburg nicht nur mit Sponsoring, sondern auch mit einem Vortrag und einem Entwicklerworkshop.

Bei der Veranstaltung, die am 29. und 30. September erstmals in Augsburg stattfindet, dreht sich alles um die Themen IT-Security, Web und Internet der Dinge (IoT). Sponsor und Unterstützer Xitaso, Spezialist für Digitalisierung in Industrieunternehmen, ist ebenfalls vor Ort. Dem Unternehmen geht es vor allem um verbesserte Sicherheitsmaßnahmen, um die Digitalisierung erfolgreich umzusetzen. Xitaso betont, dass die Risiken mit zunehmender Verbreitung von IoT-fähigen Geräten und Infrastrukturen zunehmen. Dies könne im Extremfall tatsächlich Leben kosten, wenn beispielsweise smarte Insulinpumpen oder Herzschrittmacher einem Hackerangriff zum Opfer fallen. Damit das nicht passiert, rät Xitaso künftigen Entwicklergenerationen zu mehr Sicherheitsdenken bei der Softwareerstellung.

Informationen und Hackathon

Diesem Thema widmet sich auch die 1. Hackerkiste. Zu den Veranstaltern zählen die Hochschule Augsburg, das Digitale Zentrum Schwaben (DZ.S), Web&Wine sowie die Fakultät für Angewandte Informatik der Universität Augsburg. Am ersten Tag stehen Informationsvermittlung und Bewusstseinsbildung im Mittelpunkt, während ein Hackathon am zweiten Tag auf die Praxis kreativer und sicherer Softwareentwicklung abzielt. Xitaso steuert am ersten Veranstaltungstag einen Vortrag mit dem Titel „Eine Schnittstelle kommt selten allein“ bei, der von Dr. Axel Habermaier gehalten wird. Dabei geht es um die zentrale Bedeutung von APIs, die verschiedenen Schnittstellenarten und Designmuster für die API-Entwicklung.

„Morse 2.0“-Workshop

Im Rahmen des Entwicklerworkshops „Morse 2.0“ lädt Xitaso Nachwuchsentwickler und Studiere dazu ein, in kleinen Gruppen eigene Kommunikationsprotokolle für den effizienten und sicheren Austausch von Informationen zu entwickeln. Unterstützung erhalten die Teilnehmer von Xitaso-Experten. Voraussetzung sind Kenntnisse zu Raspberry Pi, Python und Kommunikationsprotokollen. Die Raspberry Pis stellt Xitaso, pro Team sind mindestens zwei Notebooks mit Netzwerkanschluss nötig. Anmeldungen können vor Ort ab 8.30 Uhr abgegeben werden.

Weitere Informationen zur 1. Hackerkiste Augsburg gibt es auf einer eigenen Website. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro inklusive Verpflegung.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44919805 / Best Practices)