Suchen

Tibco integriert Spotfire Visual Analytics für Apache Spark und SparkR

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Tibco Software hat die Integration von Spotfire in Apache Spark und SparkR bekanntgegeben. Ein zertifizierter Konnektor ermöglicht die direkte Anbindung an Spark SQL.

Firmen zum Thema

Tibco Spotfire im Einsatz.
Tibco Spotfire im Einsatz.
(Bild: Tibco)

Die Einbettung in SparkR wurde auf Engine-Ebene realisiert. Datenwissenschaftler und Geschäftsanwender können dadurch Unternehmensangaben zufolge mit Apache Hadoop erzeugte Daten flexibel, nahtlos und komfortabel explorieren, analysieren und visualisieren. Kombiniert mit der von Databricks bereits bestehenden, zertifizierten Integration von Tibco Jaspersoft in Spark bietet Tibco Analytics eine umfassende Lösung für Datenexploration, -analyse und -reporting, mit der sich in der gesamten Analytics-Umgebung des Unternehmens geschäftskritische Analysen erstellen und einbetten lassen.

SparkR per TERR

Eine weitere Neuerung erklärt Michael O'Connell, Chief Data Scientist von Tibco: „Spotfire-Anwender können SparkR nun über die hochperformante Tibco Enterprise Runtime for R Engine (TERR) nutzen, die in Spotfire und andere Tibco-Produkte ebenfalls eingebettet ist. Business-Analysten und Anwender aller Art sind so in der Lage, über Spark anspruchsvolle Big-Data-Analysen durchzuführen, indem sie auf benutzerfreundliche Spotfire-Oberflächen und -Templates zugreifen“. Der Spark-SQL-Konnektor ist ab sofort in der Tibco Spotfire Cloud verfügbar und wird zudem in das nächste On-Premise-Release integriert.

(ID:43643850)