Logo
28.03.2019

Artikel

Digitaler Zwilling: Ein Herzensprojekt

Inmitten der Medizin der Zukunft existiert auch ein Patient der Zukunft – und dieser ist nicht mehr aus Fleisch und Blut, sondern ein individuell angepasstes, virtuelles Computermodell. Das Konzept hinter diesem Modell trägt den Namen „Digitaler Zwilling“ und wird aktuell von der...

lesen
Logo
27.03.2019

Artikel

Mediziner erzeugen digitalen Herzklon

Inmitten der Medizin der Zukunft existiert auch ein Patient der Zukunft – und dieser ist nicht mehr aus Fleisch und Blut, sondern ein individuell angepasstes, virtuelles Computermodell. Das Konzept hinter diesem Modell trägt den Namen „Digitaler Zwilling“ und wird aktuell von der...

lesen
Logo
21.03.2019

Artikel

Digitaler Zwilling: Mediziner erzeugen exakten digitalen Herz-Klon

Inmitten der Medizin der Zukunft existiert auch ein Patient der Zukunft – und dieser ist nicht mehr aus Fleisch und Blut, sondern ein individuell angepasstes, virtuelles Computermodell. Das Konzept hinter diesem Modell trägt den Namen „Digitaler Zwilling“ und wird aktuell von der...

lesen
Logo
20.03.2019

Artikel

Digitaler Zwilling: Ein Herzensprojekt

Inmitten der Medizin der Zukunft existiert auch ein Patient der Zukunft – und dieser ist nicht mehr aus Fleisch und Blut, sondern ein individuell angepasstes, virtuelles Computermodell. Das Konzept hinter diesem Modell trägt den Namen „Digitaler Zwilling“ und wird aktuell von der...

lesen
Logo
06.11.2018

Artikel

Autismus: Warum Jungen deutlich häufiger erkranken als Mädchen

Autismus ist eine neuronale Entwicklungsstörung. Eines von 68 Kindern ist betroffen. Doch nicht beide Geschlechter im gleichen Ausmaß: Jungen erkranken viermal häufiger an Autismus als Mädchen. Nun haben Wissenschaftler des Universitätsklinikums Heidelberg eine Erklärung für das...

lesen
Logo
04.04.2018

Artikel

Methylenblau gegen Malaria: Alter Wirkstoff beugt gefürchteten Resistenzen vor

Ein Medikament von vor-vorgestern bietet vielversprechende Perspektiven für die Malaria-Therapie von morgen: Das älteste synthetische Malariamittel, der Farbstoff Methylenblau, eliminiert in Kombination mit modernen Präparaten innerhalb kürzester Zeit sämtliche Erreger der Malari...

lesen
Logo
07.05.2015

Artikel

Woher wissen Zellen, dass sie mit Viren infiziert sind?

Wie reagieren Zellen auf die Infektion mit einem Virus wie beispielsweise dem Retrovirus HIV? Ein neues Schwerpunktprogramm der Deutschen Forschungsgemeinschaft wird vom Universitätsklinikum Heidelberg aus koordiniert. Der Heidelberger Virologe Professor Dr. Oliver T. Fackler set...

lesen
Logo
08.04.2015

Artikel

Wo sich Aids-Viren in Zellen verstecken

HI-Viren bevorzugen Plätze gleich hinter der Eintrittspforte zum Zellkern – ein Forscherteam des Universitätsklinikums Heidelberg und des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung entdeckte, warum das genetische Material von HI-Viren an bestimmten Stellen des menschlichen Erbgut...

lesen
Logo
15.04.2013

Artikel

Neuer Mitspieler in körpereigener Krebsabwehr entdeckt

Ein Porenprotein der Zellkernhülle schützt wichtige Botenmoleküle der Krebsabwehr vor dem Abbau. Das konnten Heidelberger Pathologen erstmals zeigen. Der Schutzmechanismus verhindert, dass Zellen sich unkontrolliert teilen und Tumoren bilden. In Lebertumoren kommt das Schutzprote...

lesen
Logo
09.04.2013

Artikel

Tumorforschung an Hühnereiern statt Mäusen

Wissenschaftler der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg und des Deutschen Krebsforschungszentrums entwickeln eine Methode zur Erforschung aggressiver Tumoren der Bauchspeicheldrüse, die ohne Tierversuche auskommt. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert da...

lesen
Logo
26.09.2012

Artikel

Wie sich Immunzellen gegen HIV wehren

Heidelberger Virologen haben haben einen natürlichen Blockademechanismus aufgeklärt, mit dem sich das menschlichen Immunsystem vor HIV schützt: Die Ergebnisse geben neue Einblicke in die molekularen Hintergründe der Immunschwächekrankheit Aids und könnten Ansatzpunkte für neue Th...

lesen
Logo
09.12.2011

Artikel

Defektes Gerüstprotein in Nervenzellen verursacht Autismus

Können Nervenzellen im Gehirn aufgrund eines genetischen Defekts kein funktionsfähiges Gerüstprotein SHANK2 bilden, ist ihre Kommunikation mit anderen Nervenzellen gestört. Mäuse mit solchen fehlerhaften Proteinen zeigen Verhaltensauffälligkeiten, die autistischen Störungen beim ...

lesen
Logo
07.10.2011

Artikel

Dioxin-ähnlicher Botenstoff macht Hirntumore besonders aggressiv

Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums und des Universitätsklinikums Heidelberg entdecken neuen Stoffwechselweg, der agressivere Hirntumore entstehen lässt. Die medikamentöse Blockierung dieses Stoffwechselweges könnte eine alternative Krebsbehandlung darstellen.

lesen
Logo
14.09.2009

Artikel

Wie HIV Immunzellen lähmt

Heidelberger Virologen haben jetzt einen Krankheitsmechanismus bei einer Infektion mit dem Aids-Erreger HIV entschlüsselt.

lesen
Logo
09.03.2009

Artikel

Genetische Ursache für Herzmuskelschwäche entdeckt

Heidelberger Kardiologen konnten am Zebrafisch zeigen, dass schon ein genetisch bedingter Aminosäureaustausch im Muskelprotein Myosin Herzmuskelschwäche hervorrufen kann.

lesen
Logo
28.12.2008

Artikel

Freisetzung von HIV aus der Wirtszelle

Heidelberger und Münchner Wissenschaftlern ist es gelungen, den Zellaustritt von HI-Viren dreidimensional auf Nanoebene darzustellen und die Wechselwirkungen zwischen Zelle und Virus näher zu untersuchen.

lesen