Suchen

Büros in London und Berlin Trifacta expandiert nach Europa

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Mit neuen Niederlassungen in Berlin und London baut der Spezialist für Data-Wrangling-Software Trifacta seine Präsenz im europäischen Markt aus.

Firma zum Thema

Trifacta verstärkt seine Präsenz in Europa.
Trifacta verstärkt seine Präsenz in Europa.
(Bild: Trifacta)

Das Big-Data-Unternehmen war mit seinen Lösungen im vergangenen Jahr in Europa sehr erfolgreich: Das Umsatzwachstum stieg um das Zehnfache. Nach Angaben von Trifacta nutzen mehr als 500 Unternehmen in 35 europäischen Staaten die gleichnamige Data-Wrangling-Sofware. Dazu zählen beispielsweise die Royal Bank of Scotland, die Börse Luxemburg sowie UniCredit und Sanofi. Mit der Eröffnung der neuen Büros in Berlin und London will Trifacta nun den nächsten Schritt gehen. Zudem konnten wichtige europäische Partnerschaften mit Cloudera und Tableau ausgebaut werden.

Weiteres Wachstum angepeilt

Für 2016 erhofft sich das Unternehmen weiteres, starkes Wachstum. Die Chancen dafür stehen gut: In den USA konnte Trifacta bereits globale Marken wie PepsiCo, GoPro und LinkedIn als Kunden gewinnen. Den europäischen Markt sieht der Big-Data-Spezialist als wichtigen Grundstein für die diesjährige Strategie. Ziel sei die Etablierung als führender Anbieter für Data-Wrangling-Software in dieser Region. „Da immer mehr Unternehmen in Europa Big-Data-Technologien verwenden, gibt es einen steigenden Bedarf an Lösungen, die die Formatierung und Bereinigung der Daten vereinfachen und beschleunigen. Wir sehen erhebliches Marktpotenzial bei vielen Kunden und Partnern. Diese wollen wir mit der Expansion nach Berlin und London jetzt auch vor Ort unterstützen“, verdeutlicht Jeremy Perlman, EMEA Sales Vice President von Trifacta.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:43813600)