Suchen

Gateway-Aufbau für Sensoren Toolkit für Bluetooth-Entwickler veröffentlicht

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) hat eine neue Architektur für das Internet der Dinge (IoT) und entsprechende Tools vorgestellt. Entwickler können damit schnell Internet-Gateways für Bluetooth-Produkte aufbauen.

Firmen zum Thema

Bluetooth-Geräte sollen künftig direkt über die Cloud kommunizieren können.
Bluetooth-Geräte sollen künftig direkt über die Cloud kommunizieren können.
(Bild: Bluetooth SIG)

Über derartige Gateways können Bluetooth-Sensoren Daten über die Cloud senden und empfangen. Die neue Architektur soll vor allem das Steuern und Überwachungen der Sensoren aus der Ferne ermöglichen. In Verbindung mit dem Toolkit lässt sich unkompliziert eine Verbindung zwischen der Bluetooth-Technik und der Cloud herstellen. Ein Zwischenschritt über Geräte wie Smartphones oder Tablets ist dazu nicht notwendig.

Ideal für Smart Homes

Mit der neuen Architektur erfüllt die Bluetooth SIG zudem den Wunsch von Smart-Home-Entwicklern nach einer zentralen Steuerungsplattform, mit der sich alle Sensoren in einem Haus kontrollieren lassen. Gleiches gilt für die Integration von Gateway-Funktionen in bestehende Produkte. Infrastruktur wie Router, Heizungen oder Sicherheitssysteme kann nun energiesparende Sensoren ansprechen, steuern und deren Informationen in die Cloud übertragen. Das Bluetooth Internet Gateway Smart Starter Kit steht ab sofort auf www.bluetooth.com zum Download bereit. Detaillierte Informationen zur IoT-Vernetzung von Produkten per Bluetooth sind dort im Whitepaper-Bereich ebenfalls zu finden.

(ID:43871386)