Suchen

Such- und KI-gesteuerte Analysen ThoughtSpot Embrace für AWS verfügbar

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Mit ThoughtSpot Embrace können Anwender ab sofort Such- und KI-gesteuerte Analysen direkt in der AWS-Datenbank durchführen. Die Augmentend-Analytics-Lösung wurde zudem als „Amazon Redshift Ready“ validiert.

Firma zum Thema

ThoughtSpot Embrace ist nun auf AWS verfügbar.
ThoughtSpot Embrace ist nun auf AWS verfügbar.
(Bild: ThoughtSpot)

Analysen mittels ThoughtSpot Embrace lassen sich direkt in Amazon Redshift ausführen, ohne dazu zunächst Daten verschieben oder zwischenspeichern zu müssen. Die unkomplizierte Suchfunktion liefert in Sekundenschnelle Antworten zu Daten und ermöglicht damit schnelle Erkenntnisse, erklärt ThoughtSpot . Die Entscheidung für die Erweiterung des Angebots auf AWS lag nahe: 58 Prozent des ThoughtSpot-Kundenstamms nutzten bereits die Amazon-Plattform.

Validierung spart Zeit

Die Validierung von ThoughtSpot Embrace als „Amazon Redshift Ready“ sorgt dafür, dass Kunden auf einfache Weise AWS-kompatible Produkte identifizieren können. Dies soll unter anderem den Zeitaufwand für die Evaluierung neuer Tools reduzieren.

„Bei 14 West werden jeden Monat Milliarden von Kundenmitteilungen verschickt und wir analysieren diese große Datenmenge in ThoughtSpot“, berichtet Grace Epperson, Chief Analytics Officer des US-Dienstleisters 14 West.

„Für unsere IT-Organisation war es einfach, ThoughtSpot-Knoten in AWS einzurichten, ohne dass die IT-Abteilung physische Server beschaffen, installieren und warten musste. Die Verfügbarkeit unserer Daten in ThoughtSpot ermöglicht es unserem BI-Team und den Marketing-Akteuren, ihre eigenen Fragen zu Kundendaten zu beantworten und den Kundenlebenszykluswert zu maximieren“, ergänzt sie.

(ID:46663167)