Suchen

Software für Datenmanagement vorgestellt Teradata Loom vereinfacht den Hadoop-Einsatz

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Mit der neuen Software Loom will Teradata den Einsatz von Apache Hadoop in Unternehmen erleichtern. Sie ermöglicht Analysten und Data Scientists unter anderem das Finden, Nachvollziehen und Zurückverfolgen von Daten.

Firma zum Thema

Teradata Loom vereinfacht das Datenmanagement im Hadoop-Umfeld.
Teradata Loom vereinfacht das Datenmanagement im Hadoop-Umfeld.
(Teradata)

Zu den Features zählen beispielsweise Data Lineage zur Darstellung der Datenherkunft, integrierte Metadaten sowie Datentransformation. Loom arbeitet über eine browserbasierte Schnittstelle und ergänzt Teradatas Unified Data Architecture (UDA). Sie ist vollständig in die entsprechenden Komponenten integriert. „Teradata Loom steht für bessere Data Governance, schnellen Zugriff auf Big Data und damit für massiv verkürzte Projektlaufzeiten, was explorative Analysen mit Hadoop weiter vereinfacht“, erklärt Teradata-Vorstand Hermann Wimmer.

Community Edition und Vollversion

Loom wird in zwei Varianten auf den Markt kommen: Die Community Edition mit ausgewählten Features steht kostenlos zum Download bereit und ist zu den Distributionen von Hortonworks und Cloudera kompatibel. Der Support wird über die Hadoop-Community beim Teradata Developer Exchange geleistet. Zudem bietet der Hersteller eine nicht für den produktiven Einsatz gedachte Version als eigenständige Software und auf Basis der Hortonworks Sandbox oder Cloudera QuickStart VM an. Die Vollversion von Loom enthält alle Funktionen und ist nicht in der Kapazität bezüglich Datenknoten, Data Sets und Operations zur Datentransformation eingeschränkt. Sie ist ab sofort verfügbar.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:43064491)