Große Datenmengen – wirtschaftlich verarbeitet

Teradata ermöglicht Deep-Dive-Analysen kompletter Datenbestände

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Deep-Dive-Analysen, zum Beispiel für Flugzeuge

Mit der zunehmenden Menge an Informationen wächst auch der Bedarf an Deep-Dive-Analysen. Teradata unterstützt Unternehmen der Luftfahrtindustrie, die maschinengenerierte Daten speichern und auswerten müssen, um für Wartung und Reparaturen gerüstet zu sein. Dabei werden sehr hohe Datenmengen verarbeitet, denn:

  • Ein Düsenflugzeug generiert in 30 Minuten Flug bis zu 10 Terabyte Informationen pro Triebwerk.
  • in zweistrahliges Flugzeug generiert auf einem Flug von New York nach Los Angeles bis zu 240 Terabytes Daten. Bedenkt man, dass zu jedem beliebigen Zeitpunkt 30.000 Flüge in der Luft sind, wird deutlich, dass die Datenmenge, die gespeichert und analysiert werden muss, sich rasant vergrößert.

Weitere Beispiele für Aufgaben, die die Speicher- und Analysefunktionen der Teradata Extreme Data Plattform benötigen:

  • Web Analytics – Analyse von integrierten Click-Stream-Daten zur gezielten Absatzförderung
  • Gesetzliche Vorgaben und Compliance – Speicherung detaillierter historischer Daten über mehrere Jahre, um die rechtlichen Aufbewahrungsfristen und andere Vorschriften einzuhalten
  • Sensor-Daten – RFID-Daten zur Überwachung von Produktbewegungen
  • Kommunikationsnetze – Datenanalysen zur Einschätzung des Verbraucherverhaltens und zur Bewertung der Leistung von Netzwerken, Mobilfunkmasten und Endgeräten, Einhaltung von rechtlichen Vorgaben zur Aufbewahrung der Historiendaten
  • Versicherungsmathematische Analysen – Analyse einer Reihe von Kriterien zur Erstellung von Risikoprofilen über Versicherte

Unified Data Architecture (UDA)

Die auf der Extreme Data Plattform gespeicherten Daten haben das einheitliche Teradata-Format und -Datenschema, was den einfachen Datenaustausch mit jedem Teradata Integrated Data Warehouse ermöglicht. Damit kann die Plattform nahtlos in die Unified Data Architecture (UDA) von Teradata integriert werden.

Sie ermöglicht die Analyse aller Datentypen über verschiedene Teradata Systemen hinweg und kombiniert so die jeweiligen Stärken der Teradata Database, der Teradata Aster Database und von Apache Hadoop® in einer Architektur.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:42387524)