Suchen

Von der Community inspiriert Tableau 2020.1 bringt neue Funktionen

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Der BI-Experte Tableau hat das Update 2020.1 für seine Visual-Analytics-Plattform veröffentlicht. Es enthält zahlreiche Neuerungen, die weitgehend auf Wünsche und Vorschläge seitens der Anwender-Community zurückgehen.

Firmen zum Thema

Tableau 2020.1 ist ab sofort verfügbar.
Tableau 2020.1 ist ab sofort verfügbar.
(Bild: Tableau)

Die neue Tableau-Version führt Viz-Animationen ein, die für lebendigere Analysen sorgen sollen. Anwender können dabei Datenpunkte hinter ihren Analysen nahtlos verbinden. Die Animationen dienen als visuelle Hinweise. Sie stellen den Verlauf signifikanter Verschiebungen, zum Beispiel durch Filtern oder Sortieren, deutlicher dar. Anwender können dadurch einfacher erkennen und verstehen, warum beispielsweise Markierungen zu Ausreißern werden oder plötzliche Wertveränderungen auftreten.

Dynamische Parameter eingeführt

Ebenfalls neu sind dynamische Parameter: Bislang waren sie statisch und erforderten ein manuelles Aktualisieren der Werte durch die Benutzer. Ab der aktuellen Version lassen sich Arbeitsmappen so konfigurieren, dass Parameter automatisch auf Grundlage der neuesten Daten angepasst werden. Dies soll insbesondere Zeit bei der Erstellung und Pflege von Visualisierungen sparen.

Tableau führt in Version 2020.1 außerdem ein Login-Based Licence Management ein. Autoren können damit ihr Desktop- oder Prep-Produkt sofort aktivieren. Überwacht wird dieser Vorgang von den Administratoren des Tableau Servers, die zudem direkt Zugriffe gestatten, überwachen und Zugänge zurückfordern können. Die Verteilung von Lizenzschlüsseln entfällt somit.

Weitere Neuerungen umfassen zusätzliche Konnektoren für Google BigQuery, Google Sheets und Cloudfile, Berechnungen auf Detailebene im Tableau Prep Builder sowie Pufferberechnungen. Detaillierte Informationen und eine Testversion stehen auf der Tableau-Website bereit.

(ID:46399670)